Zusätzliches Kalzium zur Vorbeugung von Bluthochdruck

Fragestellung des Reviews

Wir wollten herausfinden, welche Wirkung eine zusätzliche Kalziumeinnahme auf den Blutdruck bei Personen mit normalem Blutdruck hat.

Hintergrund

Bluthochdruck ist ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem, welches das Risiko von Herz- und Nierenerkrankungen erhöht. Mehrere Studien haben gezeigt, dass eine erhöhte Kalziumeinnahme den Blutdruck auch bei Personen mit einem Blutdruck im Normalbereich senkt. Wenn mehr Kalzium eingenommen wird, wirkt sich das auch in der Schwangerschaft positiv aus. Es wird vermutet, dass dabei ebenfalls die Blutdrucksenkung eine Rolle spielt. Bluthochdruck ist ein wichtiger Risikofaktor für die Sterblichkeit. Bereits eine geringfügige Blutdrucksenkung kann das Auftreten von koronaren Herzkrankheiten, Schlaganfällen und Todesfällen verringern.

Studienmerkmale

Wir wählten Studien aus, die untersuchten, welche Wirkung Kalzium in der Ernährung auf den Blutdruck hat, beispielsweise wenn es zusätzlich eingenommen oder Nahrungsmittel damit angereichert werden. Teilnehmende waren Personen mit normalem Blutdruck in allen Altersgruppen. Die letzte Suche wurde im September 2020 durchgeführt.

Hauptergebnisse

Dieser Review wertete Informationen aus 20 Studien aus, von denen 18 (mit 3140 Teilnehmenden) Daten über die Wirkung der Intervention lieferten. Wir fanden heraus, dass eine Erhöhung der Kalziumaufnahme sowohl den systolischen als auch den diastolischen Blutdruck geringfügig um 1,37 mmHg bzw. 1,45 mmHg senkt. Diese Wirkung erhöhte sich, wenn die tägliche Dosis mehr als 1000 mg Kalzium betrug. Der systolische Blutdruck sank um 1,05 mmHg bei Kalzium-Dosen von 1000 bis 1500 mg pro Tag und um 2,79 mmHg ab 1500 mg pro Tag.

Wir stellten sowohl bei Frauen als auch bei Männern und in allen Altersgruppen (11-82 Jahre) eine Blutdrucksenkung fest. Diese war bei jüngeren Personen ausgeprägter. Der systolische Blutdruck sank bei Personen unter 35 Jahren um 1,86 mmHg und bei Personen ab 35 Jahren um 0,97 mmHg.

Keine der Studien berichtete von unerwünschten Ereignissen. Es bedarf weiterer Forschung, um zu bestimmen, welche Kalzium-Dosis zur Ergänzung ideal wäre, und ob es als Teil der Ernährung oder als Nahrungsergänzung wirksamer und sicherer ist.

Qualität der Evidenz

Für die Wirkung auf den systolischen und diastolischen Blutdruck fanden wir bei Männern als auch bei Frauen Evidenz von hoher Qualität. Die Qualität der Evidenz war auch für Teilnehmende ab 35 Jahren hoch und moderat für Jüngere.

Sie war hoch für Kalzium-Dosen zwischen 1000 und 1500 mg pro Tag und moderat für niedrigere oder höhere Kalzium-Dosen.

Fünf der 18 Studien wurden von der Industrie finanziert.

Übersetzung: 

C. Barth, A.Borchard, freigegeben durch Cochrane Schweiz

Tools
Information

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.