Nicht-medikamentöse Maßnahmen für Schläfrigkeit und Schlafprobleme bei Schichtarbeitern, die nachts arbeiten

Zusammenfassung

Personen, die im Schichtdienst arbeiten, vor allem Nachtschichten, berichten häufig, während der Arbeit schläfrig zu sein oder nach der Arbeit Schlafprobleme zu haben. Dies kann sich negativ auf ihr Wohlbefinden, ihre Sicherheit und ihre Gesundheit auswirken. Auf der Basis einer systematischen Literaturrecherche bewerteten wir, ob personenzentrierte, nicht-medikamentöse Maßnahmen Schichtarbeiter unterstützen, während der Arbeit weniger schläfrig zu sein, und ihnen helfen nach Schichtende länger und besser zu Schlafen.

Berücksichtigte Studien

Wir fanden 17 relevante randomisierte kontrollierte Studien (mit 556 Teilnehmern) für diesen Review. Wir stuften die Qualität der Evidenz der meisten eingeschlossenen Studien zwischen niedrig und sehr niedrig ein. Die Studien konnten in drei unterschiedliche Arten von Maßnahme unterteilt werden: (1) Maßahmen mit hellem Licht; (2) Möglichkeit Schlafpausen während der Nachtschicht zu machen; oder (3) andere Maßnahmen, wie körperliche Aktivität oder Schlafschulungen.

Hauptergebnisse

Helles Licht

Fast alle der von uns betrachteten Studien zu hellem Licht zeigten Schwächen in ihrem Studiendesign. Deswegen war es schwierig zu sagen, ob Unterschiede in der Schläfrigkeit und im Schlafverhalten zwischen denen, die hellem Licht ausgesetzt waren und denen, die diesem nicht ausgesetzt waren, wirklich durch die Maßnahmen mit hellem Licht kamen. Die Studien unterschieden sich auch zu stark in der Art des verwendeten hellen Lichts und der Art des Lichts, welches die Kontrollgruppe erhalten hat, um die Wirkung miteinander zu vergleichen.

Schlafpause

Die Studien, die Schlafpausen untersuchten berichteten nicht genügend Informationen für uns, um sicher sagen zu können, inwieweit Schlafpausen den Schichtarbeitern helfen, sich wacher zu fühlen. Die Studien waren sehr kurz: Jede Studie dauerte nur eine Nacht.

Andere Maßnahmen

Diese Studien, welche zum Beispiel körperliche Aktivität und Schlafschulungen umfassten, berichteten ebenfalls zu wenige Informationen, sodass wir nicht sagen können inwieweit diese Maßnahmen Schichtarbeiter unterstützen, weniger schläfrig zu sein oder helfen, nach ihrer Schicht länger und besser zu schlafen.

Schlussfolgerung

Wir schlussfolgerten, dass zu viel Unsicherheit vorliegt, um zu bestimmen, inwieweit eine der personenzentrierten, nicht-medikamentösen Maßnahmen wirklich einen Einfluss auf die Schläfrigkeit und die Schlafprobleme von Schichtarbeitern haben können. Um sicher sein zu können, brauchen wir besser geplante Studien, mit klarerer Auskunft über Studiendesign und Ergebnisse, mit mehr eingeschlossenen Teilnehmern und mit einer längeren Studiendauer. Studien müssen ebenfalls berücksichtigen, ob ihre Teilnehmer "Frühaufsteher" oder "Abendmenschen" sind, um sicher zu gehen, dass der Schichtarbeiter eine daran angepasste Maßnahme erhält.

Wie aktuell ist dieser Review?

Wir suchten nach Studien, die bis August 2015 veröffentlicht wurden.

Übersetzung: 

I. Nolle, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.