Yoga als zusätzliche Behandlungsoption für Menschen mit Asthma

Hintergrund

Asthma ist eine häufige chronische Erkrankung, von der etwa 300 Millionen Menschen weltweit betroffen sind. Yoga, das weltweit immer beliebter wurde, könnte einige Asthma-bezogene Probleme lindern. Allerdings müssen die Wirkungen von Yoga für Asthma bestätigt werden, weil die bestehenden Studien inkonsistente Ergebnisse enthalten.

Studienmerkmale

Wir begutachteten 15 Studien, die die Wirkungen von Yoga mit der üblichen Behandlung oder "Schein"-Yoga bei 1048 Teilnehmer verglichen.

Ergebnisse

Wir fanden heraus, dass Yoga wahrscheinlich die Lebensqualität und die Asthma-Symptome zu einem gewissen Grad verbessert. Aber unser Vertrauen in die Ergebnisse ist gering, da die meisten Studien auf verschiedene Weise fehlerhaft waren. Die Wirkungen von Yoga auf die Lungenfunktion waren widersprüchlich, und wir fanden wenig Evidenz dafür, dass Yoga den Verbrauch von Medikamenten verringert. Informationen zu unerwünschten Nebenwirkungen waren sehr begrenzt; weitere Studien sind nötig, um diese zu beurteilen. Qualitativ hochwertige Studien, die eine große Zahl von Teilnehmern einschließen sind nötig, um eine sichere Schlussfolgerung über die Auswirkungen von Yoga auf Asthma ziehen zu können.

Übersetzung: 

I. Toews, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.