Änderung der Zeitspanne, in der ein Arbeitnehmer ohne ärztliches Attest wegen Krankheit arbeitsfrei sein darf

Was war das Ziel dieses Reviews?

Herauszufinden, ob es möglich ist, die Dauer der Krankheitsabwesenheit durch Änderung der Zeitspanne, in der ein Arbeitnehmer wegen Krankheit abwesend sein darf, zu beeinflussen. Wir fanden fünf Studien.

Hauptaussagen

Wir sind unsicher, ob eine Änderung der Zeitspanne, in der ein Arbeitnehmer ohne ärztliches Attest wegen Krankheit arbeitsfrei sein darf, Auswirkungen auf die Krankheitsabwesenheit hat, da die eingeschlossenen Studien sehr unterschiedliche Ergebnisse berichteten und die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz niedrig bis sehr niedrig war.

Was wurde in diesem Review untersucht?

Krankheitsabwesenheit verhindert, dass eine Person arbeitet und kann dadurch das Einkommen verringern und den Arbeitgebern Kosten verursachen. In der Regel verlangen Arbeitgeber, dass die Krankheitsabwesenheit von einem Arzt bescheinigt wird. Dies ist möglicherweise nicht bedeutsam bei weniger schweren Krankheiten, die unter Ruhe schnell verschwinden. Die Selbstbescheinigung von Krankheitsabwesenheit wird bereits an vielen Arbeitsplätzen für Krankheitsabwesenheiten von typischerweise einem Tag bis zu zwei Wochen eingesetzt. In diesem Review untersuchten wir, wie sich eine Änderung der Dauer der Selbstbescheinigung auf die durchschnittliche Anzahl der Krankheitsabwesenheitstage, die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden und die Höhe des Verlustes von Arbeitszeit auswirkt.

Warum ist dieses Thema wichtig?

Krankheitsabwesenheit ist für die Gesellschaft und Arbeitgeber kostspielig. Die Arbeitgeber müssen möglicherweise das Gehalt des kranken Arbeitnehmers weiterzahlen. Nach Beendigung der Zahlungsverpflichtung des Arbeitgebers richtet eine Versicherung Krankengeldleistungen aus. Es wird erwartet, dass eine Änderung der Praxis der Krankheitsbescheinigung bei kurzzeitigen Abwesenheiten die Einstellung und das Verhalten der Arbeitnehmer, die Zusammenarbeit und das Klima am Arbeitsplatz ändert sowie die Krankheitsabwesenheit verringert. Durch die Selbstbescheinigung werden mehr Ressourcen im Gesundheitswesen für andere Zwecke frei.

Was sind die Hauptergebnisse des Reviews?

Wir fanden fünf Studien, die zwischen 1969 und 2014 durchgeführt wurden. Eine Studie untersuchte die Auswirkung einer Verlängerung der Selbstbescheinigungsfrist unter allen versicherten Arbeitnehmern in einer Großstadt und in einer Region in Schweden im Jahr 1988. In drei Studien wurde die Auswirkung einer Verlängerung der Selbstbescheinigungsfrist für Angestellte einiger Gemeinden in Norwegen untersucht. Eine Studie untersuchte die Auswirkung der Einführung der Selbstbescheinigung in einer Organisation in Großbritannien im Jahr 1969. Die Zeit, während der die Teilnehmer in den Interventionsgruppen ohne ärztliches Attest von der Arbeit fern bleiben durften, reichte von drei Tagen bis zu einem Jahr. In den eingeschlossenen Studien wurden die Auswirkungen auf die durchschnittliche Anzahl der Krankheitsabwesenheitstage, die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden oder auf die durch Krankheitsabwesenheitsperioden verursachte Ausfallzeit gemessen. In allen Studien wurde die Auswirkung der Änderung mit der üblichen Praxis verglichen.

Auswirkungen auf die Dauer der Krankheitsabwesenheitsperioden

Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von einer Woche auf zwei Wochen verlängerte die durchschnittliche Dauer der Krankheitsabwesenheit. Die Einführung der Selbstbescheinigung für maximal drei Tage verringerte die durchschnittliche Dauer der Krankheitsabwesenheiten, die bis zu drei Tage dauerten. Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von einem bis drei Tage auf bis zu einem Jahr hat die Dauer der Krankheitsabwesenheit nicht verändert.

Auswirkungen auf die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden

Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von einer Woche auf zwei Wochen änderte die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden nicht. Die Einführung der Selbstbescheinigung für maximal drei Tage erhöhte die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden, die bis zu drei Tage dauerten. Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von drei Tage auf bis zu einem Jahr verringerte die Anzahl der Krankheitsabwesenheitsperioden.

Auswirkungen auf den Verlust von Arbeitszeit

Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von einer Woche auf zwei Wochen führte zu einem daraus abgeleiteten Anstieg der verlorenen Arbeitszeit. Durch die Verlängerung der Selbstbescheinigung (von null auf drei Tage und von drei auf fünf Tage) erhöhte sich der Verlust der bis zu drei Tage dauernden krankheitsbedingten Arbeitszeit. Die Verlängerung der Selbstbescheinigung von ≤ 3 Tage auf ≤ 50 Tage und von ≤ 3 Tage auf ≤ 365 Tage verringerte den Arbeitszeitverlust bei Krankheitsabwesenheiten von 4 bis 16 Tage und bei > 16 Tage.

Kosten der Krankheitsabwesenheit und der ärztliche Bescheinigung

Die Kosten für einen Nutzen aus einem längeren Zeitraum für Selbstbescheinigung bei Krankheitsabwesenheiten könnten etwa sechsmal höher sein als die mögliche Kostensenkung durch weniger Arztbesuche.

Wie aktuell ist dieser Review?

Wir suchten nach Studien, die bis zum 14. Juni 2018 veröffentlicht wurden.

Übersetzung: 

L. Konrad, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.