Implementierungsstrategien zur Förderung der Umsetzung einer evidenzbasierten Handlungsweise in der Schlaganfallrehabilitation

Was war das Ziel dieses Reviews?

Ziel dieses Cochrane Reviews war es herauszufinden, ob Implementierungsstrategien (‚Implementierung‘ bedeutet die Umsetzung von definierten Strukturen oder Vorgehensweisen) zur Förderung der Nutzung von Evidenz in der Schlaganfallrehabilitation wirksam sind. Beispiele für Implementierungsstrategien sind Schulungs-Workshops, Informationsmaterialien oder Feedback für Gesundheitsfachkräfte zu ihrer Arbeitsleistung. Die Autoren des Cochrane Reviews sammelten und analysierten alle relevanten Studien, um diese Frage zu beantworten, und fanden neun Studien.

Hauptaussagen

Aufgrund der sehr geringen Qualität der Evidenz konnten wir keine verlässliche Schätzung der Wirksamkeit von Implementierungsstrategien in der Schlaganfallrehabilitation für Gesundheitsfachkräfte bezogen auf das Einhalten einer evidenzbasierten Handlungsweise nach 12 Monaten ermitteln.

Was wurde in dem Review untersucht?

Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben und an einer Rehabilitation teilnehmen, erhalten nicht immer Behandlungen, die auf Evidenz basieren. Auf dem Gebiet der Schlaganfallrehabilitation sind umfangreiche Forschungsarbeiten durchgeführt worden, jedoch lassen sich ihre Ergebnisse nicht ohne weiteres in die klinische Praxis übertragen oder dauert es lange, bis sie von Gesundheitsfachkräften genutzt werden. Es besteht ein Bedarf an Strategien, die Gesundheitsfachkräften helfen, die beste verfügbare Evidenz in der täglichen Arbeit mit Schlaganfallpatienten zu nutzen.

Wir schlossen Studien ein, die eine Gruppe von Gesundheitsfachkräften, die Unterstützung für die Nutzung von Evidenz in der Schlaganfallrehabilitation erhielten, mit einer anderen Gruppe verglichen, die keine solche Unterstützung erhielt. Uns interessierte, ob die teilnehmenden Gesundheitsfachkräften in der Praxis mehr Evidenz nutzten, ob die Patienten die evidenzbasierten Empfehlungen der Gesundheitsfachkräfte befolgten und ob sich die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten verbesserten.

Was sind die wesentlichen Ergebnisse des Reviews?

Wir fanden neun Studien aus fünf Ländern: Australien, Kanada, Malaysia, Großbritannien und den USA. Vier Studien berichteten darüber, ob Gesundheitsfachkräfte die Nutzung von Evidenz in ihrer Arbeit mit Schlaganfall-Überlebenden steigerten. Die Studien verglichen Gesundheitsfachkräfte, die Unterstützung für die Nutzung von Evidenz in der Schlaganfallrehabilitation erhielten, mit Gesundheitsfachkräften, die keine oder eine andere Art von Unterstützung erhielten.

Die Qualität der Evidenz ist sehr gering. Daher sind wir unsicher, ob Implementierungsstrategien zur Unterstützung von Gesundheitsfachkräften bei der Nutzung von Evidenz in der Schlaganfallrehabilitation im Vergleich zu keiner Unterstützung die praktische Arbeit verbessern. Der Review ergab, dass Strategien, die Gesundheitsfachkräften zur Nutzung von Evidenz in der Schlaganfallrehabilitation ermutigen, im Vergleich zu keiner Intervention möglicherweise nur einen geringen oder gar keinen Einfluss auf die Befolgung der empfohlenen Behandlung und das psychische Wohlbefinden der Patienten haben (Evidenz von geringer Vertrauenswürdigkeit). Zudem fanden wir heraus, dass diese Strategien bezogen auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität und Aktivitäten des täglichen Lebens im Vergleich zu keiner Intervention wahrscheinlich nur geringe oder gar keinen Unterschied bewirken (Evidenz von moderater Vertrauenswürdigkeit).

Wir fanden keine Studien, die über die Absicht von Gesundheitsfachkräften, ihr Verhalten zu ändern, oder über die Zufriedenheit berichteten.

Wie aktuell ist dieser Review?

Die Autoren des Reviews schlossen Studien ein, die bis zum 17. Oktober 2019 veröffentlicht wurden.

Übersetzung: 

T. Bossmann, C. Braun, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.