Fluoxetin zur Behandlung von Erwachsenen mit Übergewicht oder Adipositas

Fragestellung
Welche Auswirkungen hat die Behandlung mit Fluoxetin bei Menschen mit Übergewicht oder Adipositas?

Hintergrund
Fluoxetin ist ein Medikament, was eigentlich zur Behandlung von Depressionen eingesetzt wird. Eine Nebenwirkung dieses Antidepressivums ist jedoch ein verringerter Appetit. Deshalb geht man davon aus, dass Fluoxetin auch für die Behandlung von Menschen mit Übergewicht und Adipositas eingesetzt werden kann. Für diese Personengruppe bedeutet die Gabe von Fluoxetin eine Off-Label-Anwendung, d. h., dass das Arzneimittel nicht für die Behandlung von Adipositas zugelassen ist.

Studienmerkmale
Wir haben 19 randomisierte kontrollierte Studien (klinische Studien, bei denen die Personen zufällig einer von zwei oder mehreren Behandlungsgruppen zugeteilt werden) gefunden, in denen hauptsächlich Frauen untersucht wurden, die unterschiedliche Dosen Fluoxetin erhielten. Insgesamt erhielten 1.280 Teilnehmer mit Übergewicht oder Adipositas Fluoxetin und 936 Teilnehmer erhielten primär Placebo oder ein anderes Adipositas-Medikament. Der Beobachtungszeitraum in den eingeschlossenen Studien variierte zwischen drei Wochen und einem Jahr.

Hauptergebnisse
Beim Hauptvergleich - Fluoxetin im Vergleich zu Placebo - und zusammengefasst für alle Fluoxetin-Dosen gab es einen Gewichtsverlust von 2,7 kg zugunsten von Fluoxetin. Es ist jedoch nicht klar, ob eine weitere Studie erneut einen Nutzen von Fluoxetin zeigen würde. Bei insgesamt 399 von 627 Teilnehmern (63,6 %) mit Fluoxetin traten im Vergleich zu 352 von 626 Teilnehmern (56,2 %) mit Placebo Nebenwirkungen auf. Im Vergleich zur Placebo-Gruppe wurden bei der Fluoxetin-Gruppe ungefähr doppelt so häufig Schwindel, Müdigkeit, Fatigue, Schlaflosigkeit und Übelkeit beobachtet. Bei insgesamt 15 von 197 Teilnehmern (7,6 %) mit Fluoxetin traten im Vergleich zu 12 von 196 Teilnehmern (6,1 %) mit Placebo Depressionen auf. In den Studien wurde nicht über die Gesamtsterblichkeit, gesundheitsbezogene Lebensqualität und sozioökonomische Auswirkungen berichtet.

Diese Evidenz ist auf dem Stand von Dezember 2018.

Vertrauenswürdigkeit der Evidenz
Im Allgemeinen war die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz niedrig oder sehr niedrig. Das war vor allem auf die geringe Anzahl der Studien pro Endpunkt-Messung und die geringe Teilnehmeranzahl zurückzuführen.

Übersetzung: 

N. Keller, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.