Blutdruckziele für Bluthochdruck bei älteren Erwachsenen

Reviewfrage

Was ist der optimale Zielblutdruck in der Behandlung von älteren Erwachsenen mit Bluthochdruck?

Hintergrund

Erhöhter Blutdruck bei älteren Erwachsenen ist häufig und ein erhöhter Blutdruck steigert das Risiko für unerwünschte Ereignisse wie Schlaganfälle, Herzinfarkte, Herzversagen und Tod. Es hat sich erwiesen, dass eine Senkung des Blutdrucks durch Medikamente das Risiko für diese ernsthaften unerwünschten Ereignisse verringert, aber der optimale Zielblutdruck in der Behandlung älterer Erwachsener ist nicht bekannt.

Studienmerkmale

Wir haben systematisch alle randomisierten Studien erfasst, die die Wirkung eines höheren Zielblutdrucks (oberer Blutdruckwert weniger als 150 bis 160 mmHg) mit einem üblichen niedrigeren Zielblutdruck (oberer Blutdruckwert weniger als 140 mmHg) bei Personen über 65 Jahren verglichen. Die Evidenz ist auf dem Stand von Februar 2017.

Hauptergebnisse

Wir fanden drei randomisierte Studien (der „Goldstandard“ für medizinische Evidenz), die diese Frage bei 8221 älteren Personen (Durchschnittsalter 75 Jahre, 59 % weiblich) untersuchten. Wir fanden keine Unterschiede zwischen höheren Blutdruckzielen und niedrigeren Blutdruckzielen. Dennoch konnte ein relevanter Unterschied, der niedrigere Blutdruckziele favorisierte, nicht ausgeschlossen werden.

Qualität der Evidenz

Wir beurteilen die Qualität der zusammengefassten Evidenz als niedrig und sind nicht in der Lage die Frage, welcher Zielblutdruck besser ist, adäquat zu beantworten. Mehr Studien von guter Qualität, die sich mit dieser Frage beschäftigen, sind notwendig.

Übersetzung: 

N. Tittlbach, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.