Steroide für die Behandlung von Grippe

Fragestellung

Wir fassten die Evidenz für die Wirkung von ergänzender ("adjuvanter") Steroid-Behandlung bei Personen mit Grippe (Influenza) zusammen.

Hintergrund

Die meisten Personen mit Grippe leiden unter Fieber, Kopfschmerzen und Husten und werden ohne spezifische Behandlung wieder gesund. Allerdings entwickelt ein kleiner Teil der Patienten eine schwerwiegendere Form der Grippe, die eine Aufnahme auf eine Intensivstation im Krankenhaus erfordert. Diesen Patienten werden oft Steroide als Teil ihrer Behandlung verschrieben, obwohl die Evidenz, die die Gabe von Steroiden unter diesen Umständen unterstützt, umstritten ist.

Studienmerkmale

Wir suchten nach Studien, welche eine zusätzliche Steroidtherapie mit keiner zusätzlichen Steroidtherapie bei Grippe verglichen. Die Evidenz ist auf dem Stand vom 3. Oktober 2018. Wir identifizierten insgesamt 30 Studien mit 99,224 Personen; eine davon war eine klinische Studie. Die Mehrzahl der Studien untersuchte Erwachsene, welche sich aufgrund einer Grippepandemie in den Jahren 2009 und 2010 im Krankenhaus befanden.

Hauptergebnisse

Wir fanden eine relevante klinische Studie, aber es gab nur sehr wenige Teilnehmer (n = 24) mit Grippe, welche in einem Labor bestätigt wurde. Die Vertrauenswürdigkeit der verfügbaren Evidenz aus Beobachtungsstudien war sehr niedrig. Wir haben festgestellt, dass Menschen mit Grippe, die eine zusätzliche Steroidbehandlung erhalten haben, ein höheres Sterberisiko haben könnten als Menschen, die keine Steroidbehandlung erhalten haben. Eine Krankenhausinfektion war die wichtigste ‚Nebenwirkung‘ im Zusammenhang mit einer Steroidbehandlung, die in den eingeschlossenen Studien genannt wurde; die meisten Studien zeigten ein höheres Risiko für Krankenhausinfektionen in der Personengruppe, welche mit Steroiden behandelt wurde. Es war jedoch unklar, ob Patienten mit einer schwereren Grippe für eine Steroidbehandlung ausgewählt wurden. Folglich konnten wir nicht feststellen, ob eine zusätzliche Steroidbehandlung bei Menschen mit Grippe wirklich schädlich ist oder nicht. Weitere klinische Studien mit zusätzlicher Steroidbehandlung von Personen mit Grippe sind daher gerechtfertigt. Bis dahin bleibt die Verwendung von Steroiden bei Grippe eine klinische Entscheidung.

Vertrauenswürdigkeit der Evidenz

In der einen kontrollierten Studie gab es nur 24 Teilnehmer mit bestätigter Grippeinfektion, und die kränksten Patienten auf der Intensivstation und die mit Sepsis waren unterrepräsentiert.

Der Rest der Evidenz stammt aus Beobachtungsstudien, und wir haben die Vertrauenswürdigkeit dieser Evidenz als sehr niedrig eingestuft. Eine wesentliche Einschränkung war, dass die Indikationen für die Kortikosteroidtherapie in vielen Studien nicht vollständig beschrieben waren; Kortikosteroide könnten als letzter Versuch bei Menschen mit der schwersten Erkrankung eingesetzt worden sein, oder umgekehrt könnten sie zur Behandlung weniger schwerer Krankheiten eingesetzt worden sein, die gleichzeitig aufgetreten sind, wie z.B. Asthmaexazerbationen. Es wurde in einigen Studien festgestellt, dass es einen hochgradigen Zusammenhang zwischen der Verwendung von Kortikosteroiden und dem Vorhandensein potenziell verzerrender Faktoren wie Krankheitsschwere und Grunderkrankungen gab, was darauf hindeutet, dass eine Verzerrung durch die Indikation für Kortikosteroide wahrscheinlich war, wenn bei der Untersuchung der Effektschätzer nicht dafür adjustiert wurde. Die Berichterstattung über andere wichtige Variablen, die mit der grippebedingten Sterblichkeit zusammenhängen könnten, war inkonsistent, einschließlich der Zeit bis zur Krankenhausaufnahme, dem Einsatz und dem Zeitpunkt antiviraler Medikamente und Antibiotika sowie der Art, Dosis, dem Zeitpunkt und der Dauer der Kortikosteroidtherapie. Außerdem gab es bei Studien, in denen diese Informationen berichtet wurden, Unterschiede zwischen den Studien in der Art und Weise, wie die Schwere der Erkrankung gemessen wurde, dem Zeitpunkt, an dem Todesfälle erhoben wurden, und den Anteilen der mit antiviralen Mitteln und/oder Antibiotika behandelten Fälle und Kontrollen sowie in Art, Dosis, Zeitpunkt und Dauer der Kortikosteroidtherapie.

Übersetzung: 

H. M. Abdulazeem, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.