Biopsie versus Resektion bei hochgradigem Gliom

Bösartige Gliome sind aggressive Tumore des Nervensystems. Eine Resektion (operative Entfernung des Tumors) könnte Symptome lindern, aber es ist ungewiss, ob sie das Überleben verlängert. Eine Biopsie (Entnahme einer Gewebeprobe aus dem Tumor) kann eine Diagnose bestätigen und birgt weniger Risiken als eine Resektion, aber sie kann das Überleben nicht verlängern oder Symptome lindern. Es ist umstritten, welches Verfahren die beste Behandlungsoption darstellt. Wir haben eine kleine Studie gefunden, die sich mit dieser Frage auseinandersetzt, aber sie erwies sich als inadäquat und von niedriger Qualität und konnte die Fragestellung daher nicht abschließend beantworten. Größere, gut konzipierte Studien sind dafür in der Zukunft erforderlich.

Übersetzung: 

M. Imhoff, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.