Cranberries zur Vorbeugung gegen Harnwegsinfektionen

Cranberries werden (meist in Form von Saft) zur Vorbeugung gegen Harnwegsinfektionen (HWI) eingesetzt. Sie enthalten eine Substanz, die verhindern kann, dass Bakterien sich an der Blasenwand festsetzen; dies kann zur Vorbeugung gegen Blasen- und andere Harnwegsinfektionen beitragen. In diesem Review wurden 24 Studien (4473 Teilnehmer) untersucht, in denen Cranberry-Produkte mit Kontroll- oder alternativen Behandlungen verglichen werden. Tendenziell kam es bei den Teilnehmern, die Cranberry-Produkte einnahmen, im Vergleich zur Placebogruppe oder zu keiner Behandlung zu weniger HWI, jedoch handelte es sich dabei um kein signifikantes Ergebnis. Viele Studienteilnehmer beendeten die Einnahme des Saftes, was darauf hindeutet, dass es sich möglicherweise nicht um eine für Patienten akzeptable Maßnahme handelt. Cranberrysaft bietet offenbar keinen eindeutigen Nutzen bei der Verhinderung von HWI und eine langfristige Einnahme wird möglicherweise nicht von allen Patienten akzeptiert. Cranberry-Produkte in Form von Tabletten oder Kapseln zeigten ebenfalls keine Wirksamkeit bei der Vorbeugung gegen HWI (ebenso wenig wie Antibiotika). Möglicherweise ist dies auf die fehlende Wirksamkeit des „Wirkstoffs“ zurückzuführen.

Übersetzung: 

S. Schmidt-Wussow, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.