Vitamin D und verwandten Vitamin-D-Verbindungen zur Vorbeugung von Frakturen bei Osteoporose bei älteren Menschen

Warum erleiden ältere Menschen Knochenbrüche?

Hüftfrakturen sowie andere Arten von Frakturen treten sehr häufig bei Frauen nach der Menopause und älteren Männern aufgrund von einer altersbedingten Schwächung ihrer Knochen (Osteoporose) auf.

Was sind die Auswirkungen von Knochenbrüchen bei älteren Menschen?

Frakturen aufgrund von Osteoporose treten häufig in der Hüfte, im Handgelenk oder der Wirbelsäule auf und können zu erheblichen Behinderungen oder sogar zum Tod führen. Diejenigen, die den Bruch überleben leiden unter eingeschränkter Mobilität und benötigen weitreichendere soziale und körperliche Pflege.

Warum könnte Vitamin D helfen?

Vitamin D ist für den Aufbau starker Knochen notwendig. Ältere Menschen haben oft aufgrund des Mangels an Sonneneinstrahlung und der verminderten Aufnahme von Vitamin D über ihre Ernährung verminderte Vitamin D Spiegel. Daher wurde angenommen, dass die zusätzliche Einnahme von Vitamin-D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln das Risiko von Frakturen der Hüfte und anderen Knochen reduzieren kann.

Zielsetzung dieses Reviews

Ziel ist die Untersuchung der Auswirkungen von Vitamin D oder Vitamin-D-bezogener Nahrungsergänzung, mit oder ohne Kalzium, auf Frakturen bei Frauen nach der Menopause und bei älteren Männern.

Wie wir den Review durchführten

Die Autoren des Reviews durchsuchten die medizinische Literatur bis Dezember 2012 und identifizierten 53 relevante Studien mit insgesamt 91.791 Teilnehmern. Die Studien berichteten über Frakturen bei postmenopausalen Frauen oder Männern im Alter von über 65 Jahren aus Gemeinden, Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen. In diesen Studien wurden Vitamin D oder Nahrungsergänzungsmittel - mit oder ohne Kalzium - verglichen mit Placebo, keiner Medikamentengabe oder Kalziumgabe allein.

Ergebnisse dieses Reviews

Die Ergebnisse des Reviews weisen zuverlässig darauf hin, dass die Einnahme von Vitamin D allein in der getesteten Form Knochenbrüchen eher nicht vorbeugt. Allerdings zeigte zuverlässige Evidenz, dass Vitamin D mit zusätzlichem Kalzium genommen die Wahrscheinlichkeit von Hüftfrakturen und anderen Arten von Frakturen geringfügig reduziert. Der Review fand kein erhöhtes Risiko für Mortalität durch die Einnahme von Vitamin D und Kalzium.

Obwohl das Risiko von schädlichen Wirkungen (wie zum Beispiel gastrointestinalen Symptomen oder Nierenerkrankungen) durch die Einnahme von Vitamin D und Kalzium gering ist, sollten Patienten mit Nierensteinen, Nierenerkrankungen, hohen Kalziumspiegeln im Blut, Magen-Darm-Erkrankung, oder kardialen Erkrankungen vor der Einnahme der Vitamin-D-Ergänzung ärztlich beraten werden.

Übersetzung: 

M. Schmidt, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.