Ist ein betreutes Erhaltungs-Programm nach einer Lungen-Rehabilitation für Menschen mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung verglichen mit der üblichen Versorgung wirksam?

Hintergrund

Eine Lungen-Rehabilitation ist für Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) hilfreich. Eine Lungen-Rehabilitation kann die Symptome, die Lebensqualität und die körperliche Belastbarkeit der Betroffenen erheblich verbessern und die Zahl von Krankenhausaufenthalten verringern. In diesem Review wurde betrachtet, ob Erhaltungs-Rehabilitationsprogramme hilfreich sind. Ein Erhaltungs-Rehabilitationsprogramm ist ein betreutes Bewegungstraining, das nach Abschluss eines Lungen-Rehabilitationsprogramms angeboten wird. Üblicherweise werden Erhaltungs-Rehabilitationsprogramme betreut.

Datum der Suche

Die Evidenz ist auf dem Stand vom 31. März 2020.

Studienmerkmale

In diesen Review wurden 21 Studien mit 1799 Menschen mit COPD eingeschlossen. Die Erhaltungs-Rehabilitationsprogramme wurden in monatlichen oder kürzeren Abständen betreut, bei zwei Studien waren die Abstände zwischen den Sitzungen jedoch länger. Alle Programme wurden betreut, jedoch wurden einige telefonisch und einige persönlich betreut und waren einige eine Mischung aus beidem. Alle in diesem Review untersuchten Erhaltungs-Programme beinhalteten für die Teilnehmenden ein betreutes Bewegungstraining. Einige der Programme umfassten auch Schulungsmaßnahmen. Die Programme dauerten zwischen sechs und 12 Monaten.

Hauptergebnisse

Bei der Nachuntersuchung nach sechs bis 12 Monaten schienen die betreuten Erhaltungs-Programme die Lebensqualität und die körperliche Funktionsfähigkeit im Vergleich zur Regelversorgung geringfügig zu verbessern. Die Studien zeigten keinen Rückgang bei Krankenhausaufenthalten, Krankheitsschüben oder der Sterblichkeit. Es gab keine unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit den Erhaltungs-Programmen, was darauf schließen lässt, dass sie sicher sind.

Vertrauenswürdigkeit der Evidenz

Viele Studien wiesen ein hohes Risiko für Bias auf, weil die Teilnehmenden wussten, ob sie der Interventions- oder zur Vergleichsgruppe angehörten. Einige Ergebnisse basierten auf einer kleinen Anzahl von Studien und Patienten, was zu uneinheitlichen und ungenauen Ergebnissen führte. Dies bedeutet, dass diese Ergebnisse möglicherweise nicht auf alle Modelle einer betreuten Erhaltungs-Rehabilitation übertragbar sind.

Übersetzung: 

M. Zelck, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.