Wie hoch ist die diagnostische Genauigkeit der Teledermatologie für die Hautkrebsdiagnostik bei Erwachsenen?

Warum ist es wichtig, die Diagnosestellung von Hautkrebs zu verbessern?

Es gibt verschiedene Formen von Hautkrebs. Das Melanom ist eine der gefährlichsten Formen, und seine frühzeitige Erkennung ist wichtig wichtig, damit es entfernt werden kann. Wenn ein Melanom bei der Erstuntersuchung durch den Arzt nicht als solches erkannt wird (auch als falsch-negatives Testergebnis bezeichnet), kann sich die Behandlung verzögern und dazu führen, dass sich das Melanom auf andere Organe im Körper ausbreitet und möglicherweise zu einem frühen Tod führt. Obwohl Plattenepithelkarzinome und Basalzellkarzinome der Haut in der Regel lokal begrenzte Hautkrebsformen sind, können sich Plattenepithelkarzinome der Haut auf andere Teile des Körpers ausbreiten und Basalzellkarzinome der Haut Entstellungen verursachen, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt werden. Eine fälschliche Hautkrebsdiagnose (ein falsch-positives Ergebnis), kann zu unnötigen Eingriffen und Untersuchungen führen, die für Patienten mit Stress und Beunruhigung verbunden sein können. Eine richtige Diagnose zu stellen ist wichtig. Die Verwechslung einer Hautkrebsform mit einer anderen kann zu einer falschen Behandlung oder zu einer Verzögerung der wirksamen Behandlung führen.

Was ist das Ziel dieses Reviews?

Ziel dieses Cochrane Reviews war es herauszufinden, ob die Teledermatologie über eine ausreichende diagnostische Genauigkeit verfügt, um festzustellen, welche Personen mit Hautläsionen an einen Dermatologen (einen Arzt, der sich mit Hautkrankheiten befasst) überwiesen werden sollten, und welchen sicher bestätigt werden kann, dass ihre Läsion (Beschädigung oder Veränderung der Haut) nicht bösartig ist. Zur Beantwortung dieser Frage schlossen wir 22 Studien ein.

Was wurde in dem Review untersucht?

Teledermatologie bedeutet, Bilder von Hautläsionen oder Hautausschlägen an einen Hautspezialisten zu senden, um eine Beratung für die Diagnose oder Behandlung zu erhalten. Für Hausärzte stellt die Teledermatologie eine Möglichkeit dar, die Meinung von einem Dermatologen einzuholen, ohne dass Patienten über den üblichen Weg überwiesen werden müssen. Bei der Teledermatologie kann der Hausarzt mit einer speziellen Kamera (einem Dermatoskop) Fotos oder vergrößerte Bilder einer Hautläsion aufnehmen und zur Ansicht an einen Dermatologen schicken, oder die Läsion über eine Videokonferenz direkt mit dem Dermatologen besprechen.

Was sind die Hauptergebnisse des Reviews?

Der Review umfasst 22 Studien: 16 Studien, in denen die teledermatologische Diagnose mit der endgültigen Diagnose für insgesamt 4057 Läsionen, darunter 879 bösartige Läsionen, verglichen wurde (diagnostische Genauigkeit) und fünf Studien mit 1449 Läsionen, darunter 270 „positive“ Läsionen, in denen die teledermatologischen Entscheidungen mit den Entscheidungen verglichen wurden, die bei Anwesenheit des Patienten getroffen worden wären (Überweisungsgenauigkeit).

Die Studien unterschieden sich sehr in Bezug auf die Art der Personen mit verdächtigen Läsionen und die angewendeten Teledermatologie-Methoden. Eine verlässliche Aussage über die diagnostische Genauigkeit der Teledermatologie konnte nicht getroffen werden. Bezüglich der korrekten Diagnose deuteten die Ergebnisse darauf hin, dass weniger als 7% der bösartigen Hautläsionen durch eine Teledermatologie übersehen wurden. Die Studienergebnisse waren zu unterschiedlich, um eine Aussage darüber machen zu können, wie viele Personen nach einer teledermatologischen Beratung unnötigerweise zum Dermatologen überwiesen würden. In Abwesenheit eines Zugangs zur Teledermatologie wären die meisten in dieser Studien eingeschlossenen Menschen mit Läsionen jedoch wahrscheinlich an einen Dermatologen überwiesen worden.

Wie verlässlich sind die Ergebnisse der Studien aus diesem Review?

In den eingeschlossenen Studien wurde die endgültige Hautkrebsdiagnose durch eine Biopsie gesichert (Entnahme einer kleinen Gewebeprobe, um sie unter dem Mikroskop auszuwerten). Die Abwesenheit von Hautkrebs wurde durch eine Biopsie oder Nachbeobachtung bestätigt, um sicherzustellen, dass es sich bei der Hautläsion weiterhin nicht um ein Melanom handelt. Es ist davon auszugehen, dass dies eine zuverlässige Methode war, um zu ermitteln, ob die Teilnehmer tatsächlich Hautkrebs hatten. In einigen wenigen Studien wurde die Diagnose, dass kein Hautkrebs vorliegt, nicht durch eine Biopsie, sondern durch einen Hautspezialisten gestellt. Dies war vermutlich eine weniger verlässliche Methode, um zu entscheiden, ob es sich um Hautkrebs handelte*. Die mangelhafte Berichterstattung über die Vorgehensweisen der Studien erschwerte die Einschätzung der Vertrauenswürdigkeit der Studienergebnisse. Häufige Probleme waren die unterschiedlichen Methoden der Teledermatologie, und dass einige Patienten aus Fachkliniken statt aus der hausärztlichen Versorgung in die Studien aufgenommen wurden.

Für wen treffen die Ergebnisse dieses Reviews zu?

Die Studien wurden durchgeführt in: Europa (64%), Nordamerika (18%), Südamerika (9%) und Ozeanien (9%). Das Durchschnittsalter der Studienteilnehmer betrug 52 Jahre; mehrere Studien schlossen jedoch zumindest einige Personen unter 16 Jahren ein. Der Anteil der Menschen mit Hautkrebs lag zwischen 2% und 88%, mit einem Durchschnitt von 30%, was viel höher ist, als es in der hausärztlichen Versorgung in Großbritannien zu beobachten wäre.

Was sind die Schlussfolgerungen dieses Reviews?

Die Teledermatologie ist vermutlich eine gute Möglichkeit, um Hausärzte bei der Entscheidung, welche Hautläsionen von einem Dermatologen untersucht werden sollten, zu unterstützen. Unsere Review legt nahe, dass die Verwendung vergrößerter Bilder, zusätzlich zu Fotos von der Läsion, die Genauigkeit verbessert. Weitere Studien sind erforderlich, um die beste Art der Versorgung mit Teledermatologie zu ermitteln.

Wie aktuell ist dieser Review?

Die Review-Autoren suchten und verwendeten Studien, die bis August 2016 veröffentlicht wurden.

*In diesen Studien dienten die Biopsie, die klinische Nachbeobachtung und die fachärztliche Diagnose als Referenz.

Übersetzung: 

J. Gerhards, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.