Rehabilitation für Menschen mit Multipler Sklerose

Reviewfragen

Kommt es bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS), die an Rehabilitationsprogrammen teilnehmen, zu einer Verbesserung von Funktionsfähigkeit, Behinderung und Lebensqualität im Vergleich zu Menschen, die keine Rehabilitation, eine Placebobehandlung (Scheinbehandlung) oder eine andere Form von Behandlung erhalten?

Hintergrund

MS ist eine komplexe Erkrankung, die ein umfassendes und langfristiges Management erfordert. Rehabilitationsprogramme verfolgen das Ziel, die Funktionsfähigkeit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität von Menschen mit MS zu verbessern. Zurzeit wird eine breite Vielfalt an Rehabilitationsansätzen für die Behandlung von MS angewandt. Die Zahl von veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten, die diese Interventionen bewerten, darunter Cochrane Reviews, ist gewachsen. Um Klinikern eine Hilfestellung zu geben, begutachtet diese Übersichtsarbeit aktuelle Cochrane Reviews und gibt einen Überblick über die Wirksamkeit von Rehabilitationsmaßnahmen zur Behandlung von Menschen mit MS.

Studienmerkmale

Wir recherchierten nach allen veröffentlichten Cochrane Reviews zu klinischen MS-Studien, welche die Wirksamkeit von Rehabilitationsmaßnahmen mit verschiedenen Kontrollmaßnahmen (keine Behandlung oder eine andere Form von Behandlung) verglichen. Wir werteten alle relevanten Reviews aus und fassten die Ergebnisse zusammen.

Hauptergebnisse und Qualität der Evidenz

Wir schlossen insgesamt 15 Cochrane Reviews mit 168 klinischen Studien und insgesamt 10.396 Menschen mit MS ein. Diese qualitativ hochwertigen Reviews bewerteten eine Bandbreite von Rehabilitationsmaßnahmen, darunter körperliche Aktivität und Übungen, hyperbare Sauerstofftherapie (eine Behandlungsmethode, bei der unter erhöhtem Umgebungsdruck medizinisch reiner Sauerstoff eingeatmet wird), Ganzkörpervibration, Ergotherapie, kognitive und psychologische Maßnahmen, Nahrungsergänzungsmittel, berufliche Wiedereingliederung, Information, Telerehabilitation und Maßnahmen zum Umgang mit Spastizität.

Die Ergebnisse zeigten einige positive Wirkungen für Menschen mit MS, die an Programmen mit Übungen und körperlicher Aktivität oder an multidisziplinären Rehabilitationsansätzen (in denen die Maßnahmen durch ein Team verschiedener Gesundheitsexperten durchgeführt werden) teilnahmen. Im Vergleich zu Menschen, denen keine Rehabilitation angeboten wurde, ermittelten sie Verbesserungen in der Durchführung von Alltagsaktivitäten, der Funktionsfähigkeit und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Aufgrund eines Mangels an qualitativ guten Studien war die Evidenz (der wissenschaftliche Beleg) für andere Rehabilitationsmaßnahmen begrenzt. Es ist weitere Forschung notwendig, um zu klären, ob verschiedene Formen von Rehabilitationsmaßnahmen wirksam sind zur Verminderung der Behinderung von Menschen mit MS.

Übersetzung: 

T. Bossmann, C. Braun, Koordination durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.