Immunsystem-stimulierende Ernährung für akutes (progressives) Lungenversagen (Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)) bei Erwachsenen

Hintergrund

Akutes (progressives) Lungenversagen (Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)) ist ein lebensbedrohlicher Zustand, bei dem die Lunge entzündet (gereizt) und geschädigt ist. Bei dieser Erkrankung kann die Lunge nicht genügend Sauerstoff für die Vitalfunktionen des Körpers ins Blut transportieren. Dies tritt meist bei Patienten auf, die bereits schwerkrank sind. Momentan gibt es keine gezielt wirksamen Therapiemöglichkeiten für diese Erkrankung. Alternativ wurde eine Ernährungsumstellung entwickelt. Ernährungsumstellungen bei Erwachsenen mit ARDS, die Nahrungskomponenten mit entzündungshemmender Wirkung beinhalten, könnten die Entzündung der Lunge verringern und die Endpunkte bei Erwachsenen mit dieser Erkrankung verbessern. Omega-3-Fettsäuren (auch bekannt als DHA und EPA) kommen in Fischölen vor und können entzündungshemmende Wirkung haben. Die Review-Autoren untersuchten Endpunkte und Wirkungen in den Studien bezüglich Ernährungsumstellungen bei Erwachsenen mit ARDS.

Studienmerkmale

Die Evidenz ist auf dem Stand von April 2018. In diesem Review wurden 10 Studien mit 1015 erwachsenen Teilnehmenden eingeschlossen. Die Studien wurden auf Intensivstationen durchgeführt. Es wurde entweder die Standardernährung (die übliche Ernährung, die Patienten mit ARDS verabreicht wird) oder eine Ernährung ergänzt mit Omega-3-Fettsäuren oder Placebo (eine Substanz ohne aktiven Effekt) mit Antioxidantien verglichen. Antioxidantien sind Moleküle, die Oxidation hemmen oder verlangsamen können. Oxidation ist eine Reaktion, die Entzündung verursachen oder Zellen schädigen kann.

Hauptergebnisse

Es ist unklar, ob Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien als Bestandteil der Ernährung das langfristige Überleben bei Patienten mit ARDS verbessern. Es ist ungewiss, ob Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien die Aufenthaltsdauer auf Intensivstationen und die Anzahl der Tage unter Beatmung verringern oder die Sauerstoffzufuhr verbessern. Es ist außerdem unklar, ob diese Art der Ernährung erhöhten Schaden verursacht.

Qualität der Evidenz

Die Erkenntnisse dieses Reviews sind begrenzt, da es keine ausreichende Standardisierung bei den eingeschlossenen Studien gab, was die Methoden, die Formen der Nahrungsergänzungsmittel und die Berichterstattung der Endpunktmessungen betrifft. Die Qualität der Evidenz wurde als niedrig bis sehr niedrig eingestuft.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.