Lichttherapie zur Vorbeugung von Winter-Depressionen

Warum ist dieser Review wichtig?

Viele Menschen in nördlichen Breitengraden leiden unter Winterblues, der als Reaktion auf vermindertes Sonnenlicht auftritt. Drei Viertel der Betroffenen sind Frauen. Lethargie, übermäßiges Essen, Gelüste nach Kohlenhydraten, und eine depressive Verstimmung sind häufige Symptome. Bei manchen Menschen wird der Winterblues zur Depression, was ihren Alltag erheblich beeinträchtigt. Bis zu zwei Drittel der Betroffenen leiden jeden Winter unter depressiven Symptomen.

Für wen ist dieser Review-Artikel von Interesse?

Jeder, der bereits einmal eine Winter-Depression durchgemacht hat oder der Verwandte bzw. Freunde hat, die in der Vergangenheit an Winter-Depressionen litten.

Welche Fragen will dieser Review beantworten?

Angesichts des saisonalen Verlaufs und der hohen Wiederholungsrate könnte der Beginn einer Lichttherapie im Frühherbst, wenn die Menschen noch ohne depressive Symptome sind, dem Auftreten depressiver Verstimmungen vorbeugen. Das Ziel dieses Reviews ist es zu bestimmen, ob eine Lichttherapie das Auftreten von Winter-Depressionen verhindern kann, wenn sie bei gesunden Personen mit einer Vorgeschichte von Winterdepressionen eingesetzt wird und ob diese Therapie sicher ist. Bisher wurde diese Frage nicht systematisch untersucht. Sie ist aber wichtig für diejenigen, die an Winter-Depression leiden.

Welche Studien wurden in diesen Review einbezogen?

Die Literatursuche schloss alle Studien zur Vorbeugung von Winterdepression durch Lichttherapie, die bis zum 19. Juni 2018 veröffentlicht waren, ein. Unter 3745 Suchtreffern befand sich eine randomisierte kontrollierte Studie mit 46 Teilnehmern, die entweder Lichttherapie oder keine Behandlung erhielten. Alle Studienteilnehmer hatten in der Vergangenheit eine Winter-Depression.

Was zeigt die Evidenz dieses Reviews?

Die Qualität der Evidenz war für alle Endpunkte sehr niedrig, daher können wir keine zuverlässigen Schlussfolgerungen über die Wirksamkeit der Lichttherapie zur Vorbeugung von Winter-Depression ziehen. Die eingeschlossene Studie enthielt keine Informationen zu Nebenwirkungen einer Lichttherapie.

Ärzte sollten mit Patienten, die eine präventive Behandlung in Betracht ziehen, die Vor- und Nachteile der Lichttherapie sowie anderer potenziell präventiver Therapien für Winterdepressionen wie Arzneimittel, psychologische Therapien oder Lifestyle-Interventionen diskutieren. Da es zurzeit keine Studien gibt, die diese Behandlungen untereinander vergleichen, sollten die Präferenzen der Patienten bei Auswahl der Behandlung eine große Rolle spielen.

Was sollte als Nächstes geschehen?

Die Review-Autoren empfehlen, dass zukünftige Studien Lichttherapie direkt mit anderen Behandlungen wie Antidepressiva, Psychotherapie oder Lifestyle-Interventionen vergleichen sollten, um die beste Therapie zur Vorbeugung von Winter-Depression zu ermitteln.

Übersetzung: 

A. Savidan, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.