Lichttherapie zur Vorbeugung von Winter-Depression

Diese Übersetzung ist nicht mehr aktuell. Bitte klicken Sie hier, um die neueste englische Version dieses Reviews zu sehen.

Warum ist dieser Review wichtig?

Viele Menschen in nördlichen Breitengraden leiden unter Winterblues, der als Reaktion auf vermindertes Sonnenlicht auftritt. Drei Viertel der Betroffenen sind Frauen. Lethargie, übermäßiges Essen, Gelüste nach Kohlenhydraten, und eine depressive Verstimmung sind häufige Symptome. Bei manchen Menschen wird der Winterblues zur Depression, was ihren Alltag erheblich beeinträchtigt. Bis zu zwei Drittel der Betroffenen leiden jeden Winter unter depressiven Symptomen.

Zielgruppe des Reviews

Jeder, der bereits an Winter-Depression erkrankt war oder der Verwandte bzw. Freunde hat, die in der Vergangenheit an Winter-Depression litten.

Welche Frage soll dieser Review beantworten?

Aufgrund des saisonalen Verlaufs und der hohen Rate an wiederkehrenden Erkrankungen, kann eine Lichttherapie während der Herbst- und Wintermonate dem Auftreten einer depressiven Verstimmung vorbeugen. Das Ziel dieses Reviews ist es zu untersuchen, ob der Nutzen gegenüber möglichen Nebenwirkungen überwiegt, wenn gesunde Menschen mit einer Vorgeschichte von Winter-Depression eine Lichttherapie erhalten, um dem Auftreten der Depression im nächsten Winter vorzubeugen. Bisher wurde diese Frage nicht systematisch untersucht. Dies ist aber für jene, die an Winter-Depression leiden, wichtig.

Welche Studien wurden in den Review eingeschlossen?

Wir durchsuchten Datenbanken bis einschließlich August 2015 nach Studien zu Lichttherapie um Winter-Depression vorzubeugen. Aus 2986 Suchtreffern fanden wir eine randomisierte kontrollierte Studie mit 46 Teilnehmern die Lichttherapie oder keine Behandlung erhielten. Alle Studienteilnehmer hatten in der Vergangenheit eine Winter-Depression.

Was zeigt die Evidenz dieses Reviews?

Die Qualität der Evidenz war sehr niedrig, daher konnten wir keine verlässlichen Schlussfolgerungen darüber ziehen ob Lichttherapie zur Vorbeugung von Winter-Depression wirksam ist. Die eingeschlossene Studie enthielt keine Informationen zu Nebenwirkungen von Lichttherapie.

Ärzte sollten mit ihren Patienten die Vor- und Nachteile von Lichttherapie und anderen möglicherweise vorbeugenden Behandlungen von Winter-Depression besprechen, wie zum Beispiel Antidepressiva, Psychotherapie oder Anpassungen der Lebensgewohnheiten. Da keine der verfügbaren Studien diese Behandlungen verglichen hat, müssen die Präferenzen der Patienten berücksichtigt werden.

Was sollte als nächstes passieren?

Die Review-Autoren empfehlen, dass zukünftige Studien Lichttherapie direkt mit anderen Behandlungen wie Antidepressiva, Psychotherapie oder anderen Medikamenten vergleichen sollten, um die beste Behandlung zur Vorbeugung von Winter-Depression zu ermitteln.

Übersetzung: 

B. Nussbaumer, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.