Interventionen durch Sexualberatung bei sexuellen Problemen bei Patienten mit Herzerkrankungen

Frage des Reviews

Sind Interventionen der Sexualberatung hilfreich um sexuelle Probleme bei Patienten mit Herzerkrankungen und deren Partner zu verringern?

Hintergrund

Patienten mit Herzerkrankungen leiden wahrscheinlicher an sexuellen Problemen als Leute ohne diese Erkrankungen. In einer Sexualberatung für Personen mit Herzerkrankungen begleitet eine im Gesundheitswesen tätige Person den Patienten dabei nach einem kardiovaskulären Ereignis wieder sicher sexuell aktiv zu werden, indem er mit Informationen zur Seite steht und hilft mit Ängsten und Sorgen umzugehen.

Studienmerkmale

Wir durchsuchten die internationale Fachliteratur bis März 2015 nach Studien, die jegliche Maßnahme, die Patienten mit Herzerkrankungen in Bezug auf sexuelle Probleme ansprechen und beraten sollen, mit der Standardversorgung verglichen.

Hauptergebnisse

Drei randomisierte, kontrollierte Studien (klinische Studien, bei denen Patienten zufällig zu einer von zwei oder mehreren Therapieoptionen zugeordnet werden), welche insgesamt 381 Teilnehmer beinhalteten, erfüllten unsere Einschlusskriterien für diesen Review. Die getesteten Maßnahmen waren von Studie zu Studie ziemlich unterschiedlich. Alle Studien schlossen Patienten ein, die mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert worden sind.

Diese Studien bieten keine verlässliche Evidenz, dass eine Sexualberatung sexuelle Endpunkte für Patienten mit Herzerkrankungen oder ihre Partner verbessern könnte. Eine Studie, welche über die Wirkung einer Intensiv-Maßnahme berichtete, beinhaltete fünf Stunden Sexualberatung mit einem Psychotherapeuten. Es wurde von verbesserter sexueller Funktionsfähigkeit und Zufriedenheit berichtet, sowie von einer reduzierten Zeit bis zur Rückkehr zur sexuellen Aktivität nach dem kardiovaskulären Ereignis im Vergleich zu Patienten mit einer Regelversorgung. Die anderen zwei Studien fanden keine Unterschiede zwischen den Interventionen und der Regelversorgung bezüglich dieser Endpunkte (beide maßen die Rückkehrrate zur sexuellen Aktivität nach dem kardiovaskulären Ereignis; eine Studie der beiden Studien erhob zusätzlich noch die sexuelle Funktionsfähigkeit und Zufriedenheit). Es gab keine Evidenz, dass eine Sexualberatung eine Wirkung auf die Lebensqualität (gemessen in einer Studie) oder die eheliche Zufriedenheit (gemessen in einer Studie) hatte. Eine Studie fand heraus, dass Patienten, die ein 15 Minuten langes Sexualberatungsvideo und schriftliches Beratungsmaterial erhielten, besorgter waren als die Patienten mit Regelversorgung, und nach einem Monat, nicht aber zu späteren Zeitpunkten, das Wissen über Sex nach einem Herzinfarkt höher war als bei den Personen mit Regelversorgung.

Qualität der Evidenz

Die Evidenz war von sehr niedriger Qualität. Wir sahen ein hohes Risiko für Bias bei den eingeschlossenen Studien sowie eine unzureichende Berichterstattung der Ergebnisse. Vor diesem Hintergrund sollten die Ergebnisse dieses Reviews mit Vorsicht interpretiert werden.

Übersetzung: 

D. Kindler, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.