Probiotika zur Vorbeugung von Harnwegsinfektionen bei Erwachsenen und Kindern

Hintergrund

Harnwegsinfektionen (HWI) können in den Nieren, den Harnleitern, in der Harnröhre oder der Blase auftreten. HWI gehören zu den häufigsten bakteriellen Infektionen und können zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen.

Probiotika (lebende Mikroorganismen, die zur Veränderung des Bakteriengleichgewichts eingesetzt werden) sollen Vermutungen zufolge krankheitserregende Bakterien daran hindern, in den Harnwegen aufzusteigen und Infektionen zu verursachen. Wir untersuchten Studien zu jeder Art von Probiotika im Vergleich mit keiner Behandlung, Antibiotika, Hormontherapie, Cranberrysaft oder anderen Maßnahmen bei Patienten mit HWI-Risiko. Um zu beurteilen, ob Probiotika eine Wirkung zeigten, wollten wir messen, wie viele Patienten unter wiederkehrenden HWI litten.

Studienmerkmale

Wir führten eine Literatursuche bis zum September 2015 durch und fanden 9 Studien, die nach unseren Auswahlkriterien für den Review infrage kamen. Die 9 Studien lieferten Daten zu 735 Teilnehmern und untersuchten Probiotika zur Vorbeugung von HWI. 7 Studien betrafen Frauen oder Mädchen mit wiederkehrenden HWI, eine Kinder mit abnormen Harnwegen und eine untersuchte HWI bei gesunden Frauen.

Hauptergebnisse

Insgesamt waren die Studien von niedriger Qualität mit einem hohen Risiko für systematische Fehler (Bias) behaftet. Abgesehen von den unterschiedlichen Teilnehmergruppen wurden auch viele verschiedene Arten von Probiotika und unterschiedliche Darreichungsformen wie vaginal und oral (in Form von Scheidenzäpfchen bzw. Tabletten/Kapseln zum Einnehmen) untersucht und die Probiotika wurden über unterschiedliche Zeiträume verabreicht. Alle diese Faktoren könnten unsere Ergebnisse beeinflusst haben.

Die meisten Studien sammelten keine Informationen zu unerwünschten Wirkungen; daher konnten wir keine Schäden im Zusammenhang mit Probiotikatherapien einschätzen. Wir fanden keine signifikante Verringerung des Risikos wiederkehrender symptomatischer bakterieller HWI bei Patienten, die mit Probiotika behandelt wurden, im Vergleich zu einem Placebo. Auch im Vergleich zu Patienten, die mit Antibiotika behandelt wurden, wurde in der Probiotikagruppe keine signifikante Verringerung des Risikos wiederkehrender symptomatischer bakterieller HWI festgestellt.

Qualität der Evidenz

Die derzeit verfügbare Evidenz zeigt keinen Rückkgang von HWI unter Probiotika.

Übersetzung: 

S. Schmidt-Wussow, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.