Interventionen zur Unterstützung der Einhaltung der Kompressionsbehandlung zur Heilung venöser Beingeschwüren

Hintergrund

Venöse Geschwüre am Bein brauchen Wochen oder Monaten um zu heilen, verursachen Kummer, und sind sehr teuer für das Gesundheitswesen. Obwohl Kompressionen mit Bandagen oder Strümpfen bei der Heilung helfen und ein Wiederauftreten verhindern, halten viele Leute die Kompressionsbehandlung nicht ein. Deswegen sollten Interventionen zur Förderung des Tragens von Kompressionen, die die Heilung verbessern und einem Wiederauftreten von Beingeschwüren vorbeugen.

Studienmerkmale

Dieser aktualisierte Review (auf dem Stand vom 22. Juni 2015) umfasst drei randomisierte kontrollierte Studien. Eine Studie, durchgeführt in Australien, verglich die Standardwundbehandlung (Behandlung des Beingeschwürs, Empfehlungen und Unterstützung, Nachuntersuchung und präventive Maßnahmen) in der Gemeinschaftsklinik 'Leg Club' (34 Teilnehmer) mit der gleichen Wundbehandlung die Zuhause durch eine Krankenschwester ausgeführt wurde (33 Teilnehmer). Eine andere Studie (184 Teilnehmer) verglich das gemeinschaftsbasierte Bewegungs- und Verhaltensänderungsprogramm 'Lively Legs', zur Förderung der Einhaltung der Kompressionsbehandlung und der körperlichen Bewegung, zusätzlich zur Regelversorgung (Wundpflege, Kompressionsbandagen in einer ambulanten Klinik) mit der Regelversorgung allein bei 11 ambulanten dermatologischen Kliniken in den Niederlanden. Eine dritte kleine Studie (20 Teilnehmer) verglich eine Patientenschulungsintervention zur Verbesserung des Wissens über Venenerkrankungen und der Handhabung des Geschwürs. Die Intervention wurde entweder per Video oder per geschriebener Broschüre ausgeführt, bei Personen die in einer Klinik zur Forschung über Wundheilung in Miami, USA, behandelt wurden. Die Teilnehmer aller Studien waren 60 Jahre oder älter, mit einem venösen Beingeschwür.

Hauptergebnisse

Die 'Leg Club ®', eine gemeinschaftsbasierte Klinik, hat die Heilung des venösen Beingeschwürs oder die Lebensqualität nicht intensiver verbessert, als Hausbesuche durch eine Krankenschwester, könnten aber zu weniger Schmerzen nach sechs Monaten führen. Von 100 Personen wurden nach einer Teilnahme im Leg Club 17 Leute mehr geheilt (46/100 geheilte Leute im Leg Club verglichen mit 29/100 geheilten Leuten durch die häusliche Regelversorgung); diese Differenz war statistisch nicht signifikant und könnte zufällig aufgetreten sein. Leg Club Teilnehmer bewerteten ihre Lebensqualität um 0.85 Punkte besser als diejenigen, die Hauspflege erhielten, gemessen an einer 10 Punkte Skala. Leg Club Teilnehmer stuften ihre Schmerzen nach sechs Monaten um 12.75 Punkte niedriger ein als die Gruppe, die Hauspflege erhielt, gemessen an einer 100 Punkte Skala. Diese Studie hat nicht angegeben, ob Leg Club Kliniken die Einhaltung von Kompressionen, die Heilungszeit oder das Vorbeugen eines Wiederauftritts mehr verbessert als häusliche Pflege.

Es ist unklar ob Lively Legs, ein gemeinschaftsbasiertes Selbstmanagementprogramm, verglichen mit der Regelversorgung, die Heilung des Geschwürs oder die Vorbeugung eines Wiederauftreten nach 18 Monaten verbessert. Es ist nicht klar ob Lively Legs die Einhaltung der Kompressionsbehandlung beeinflusst. Die Studie berichtete nichts darüber, ob die Lively Legs Selbstmanagementprogramm Kliniken die Heilungszeit von Geschwüren stärker verbessert, Schmerzen stärker reduziert oder die Lebensqualität stärker verbessert als die Regelversorgung in einer Wundklinik.

Es ist unklar ob Patientenschulungen über Video oder Broschüren die Heilung oder das Wiederauftreten verbessern, da die Studie keine Endpunkte gemessen hat, die für diesen Review relevant sind.

Es wurden keine anderen Interventionen identifiziert.

Qualität der Evidenz

Es ist unklar, ob gemeinschaftsbasierte Kliniken, die die Einhaltung von Kompressionstherapien fördern, entweder die Einhaltung fördern oder die Heilung des Geschwürs oder das Wiederauftreten verbessern. Die verfügbare Evidenz ist von niedriger Qualität, aufgrund von einem Risiko für Bias in den eingeschlossenen Studien und ihren kleinen Stichprobengrößen, welche zu großer Ungenauigkeit und Unsicherheit führen. Eine einzige kleine Studie, die eine Patientenschulung untersucht, hatte für diesen Review relevante Endpunkte, zum Beispiel die Heilung des Geschwürs, dessen Wiederauftreten und die Therapieeinhaltung, nicht gemessen. Wahrscheinlich werden weitere Studien von hoher Qualität die Ergebnisse dieses Review verändern.

Wir wissen, dass Kompressionsbehandlungen wirksam sind, jedoch wissen wir nicht, welche Interventionen deren Einhaltung verbessern.

Dieser Review ist auf dem Stand von Juni 2015.

Übersetzung: 

R. Killeen und I. Nolle, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.