Die Wirkung von Bewegung auf krebsbedingte Fatigue

Fatigue oder Erschöpfung ist als Nebenwirkung einer Krebserkrankung und ihrer Behandlung anerkannt. In der Vergangenheit wurden Menschen mit Krebs ermutigt zu ruhen, wenn sie sich erschöpft fühlen. Es ist wichtig, dass Menschen mit Krebs angemessene Unterstützung und Beratung zuteil wird, um ihnen im Umgang mit den Nebenwirkungen der Behandlung bzw. mit der Krankheit selbst zu helfen. Körperliche Bewegung wird als hilfreich empfohlen, um die in Verbindung mit einer Krebserkrankung auftretende Fatigue zu reduzieren. Zahlreiche Studien wurden durchgeführt, um die Auswirkungen von Bewegung sowohl während als auch nach der Behandlung zu untersuchen. Der aktuelle Review wurde durchgeführt, um die Wirkung von körperlicher Bewegung auf krebsbedingte Fatigue zu beurteilen. In diesen Review wurden 56 Studien mit insgesamt 4068 Teilnehmern eingeschlossen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass körperliche Bewegung, wie gemäßigtes Spazierengehen oder Radfahren, Fatigue sowohl während als auch nach einer Krebsbehandlung reduzieren kann. Die Vorteile von Bewegung auf Fatigue wurden insbesondere bei Menschen mit Brustkrebs oder Prostatakrebs beobachtet.

Hauptergebnisse: 


Übersetzung: 

D. Schoberer, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.