Wie wirkt sich eine Reduktion oder das Weglassen von Laktose in der Milch auf Kleinkinder mit akutem Durchfall aus?

Akuter Durchfall, der typischerweise durch eine bakterielle oder virale Infektion ausgelöst wird, ist eine häufige Kinderkrankheit und bleibt in einkommensschwachen Ländern eine bedeutende Todesursache. Jedes Jahr streben in ärmeren Ländern über zwei Millionen Kinder unter fünf Jahren an akuter Durchfallerkrankung. In reicheren Ländern sterben die Kinder in der Regel nicht daran. Es ist jedoch ein häufiger Grund für die Einholung von medizinischem Rat oder eine Behandlung im Krankenhaus.

Kleine Kinder mit akutem Durchfall können möglicherweise Laktose, die Zuckerart, die in der Milch enthalten ist, vorübergehend nicht verdauen. Die Unfähigkeit Laktose zu verdauen und aufzunehmen, kann den Durchfall verschlimmern und verlängern. Wir haben nach Evidenz gesucht, ob eine reduzierte Aufnahme von Laktose bei Kindern, entweder durch die Fütterung von laktosefreier Milch oder durch die Verdünnung laktosehaltiger Milch, die Dauer des Durchfalls verkürzt und Komplikationen wie z.B. Dehydrierung verhindert.

Wir haben bis zum 13. Mai 2013 nach Forschungsergebnissen gesucht und 33 Studien in unsere Analysen einbezogen. Zweiundzwanzig Studien verglichen die Ergebnisse für Kinder, die laktosefreie Nahrung erhielten, mit denen für Kinder, die laktosehaltige Nahrung erhielten. 11 Studien verglichen die Ergebnisse, bei denen Kinder verdünnte Milchnahrung erhielten, mit Kindern, die eine unverdünnte Milchnahrung erhielten.

Wir fanden Evidenz dafür, dass Nahrung, die keine Laktose enthält, die Dauer des Durchfalls um durchschnittlich etwa 18 Stunden reduzieren könnte (Evidenz von niedriger Qualität). Laktosefreie Nahrung verringert wahrscheinlich das Risiko, dass Kinder einen längeren oder schlimmeren Durchfall haben (Evidenz von moderater Qualität).

Wir haben keine Evidenz dafür gefunden, dass verdünnte Milchnahrung die Dauer des Durchfalls verkürzt (Evidenz von niedriger Qualität), aber diese Nahrungsmittel können das Risiko senken, dass Kinder einen längeren oder schlimmeren Durchfall haben (Evidenz von niedriger Qualität).

Die Mehrheit der Studien schloss stillende Säuglinge aus. Keine der Studien wurde in Ländern mit niedrigem Einkommen durchgeführt, in denen Durchfall zum Tode führen kann. Somit ist der Review für Säuglinge und Kleinkinder relevant, die eine Säuglingsnahrung erhalten oder in Ländern mit hohem und mittlerem Einkommen entwöhnt werden.

Übersetzung: 

A. Borchard, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.