Kreatin zur Behandlung von Muskelerkrankungen

Erbliche Muskelerkrankungen führen in der Regel zu einer fortschreitenden Muskelschwäche. Es werden hauptsächlich die Symptome behandelt, da es keine heilenden Therapien gibt. Kreatin, ein bei Sportlern beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, verbessert die Muskelleistung bei gesunden Menschen. Dies ist ein Update unseres Reviews zur Bewertung der Behandlung mit Kreatin bei Muskelerkrankungen, der erstmals 2007 veröffentlicht wurde. In diesem Update haben wir keine neuen Studien identifiziert, aber wir hatten zuvor 14 randomisierte kontrollierte Studien mit 364 Teilnehmenden gefunden, die unsere festgelegten Einschlusskriterien erfüllten. Die methodische Qualität dieser Studien war mit Ausnahme einer Studie hoch. Die Analyse der zusammengefassten Ergebnisse zeigte einen signifikanten Anstieg der Muskelkraft bei Muskeldystrophien während der Behandlung mit Kreatin im Vergleich zu Placebo. Außerdem zeigte sich eine Verbesserung der Aktivitäten des täglichen Lebens bei Muskeldystrophien und bei entzündlichen Muskelerkrankungen. Signifikante Nebenwirkungen traten nur bei Menschen mit Glykogenspeicherkrankheit Typ V auf. Dabei traten vermehrt Muskelschmerzen und Beeinträchtigung der Aktivitäten des täglichen Lebens auf.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben für Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.