Perkutane zentralvenöse Katheter im Vergleich zu peripheren Kanülen zur Verabreichung parenteraler Ernährung bei Neugeborenen

Fragestellung: Beeinflusst die Verabreichung der parenteralen Ernährung in tiefe Venen (über perkutane zentrale Venenkatheter) im Gegensatz zur Verabreichung in oberflächliche Venen (über periphere Kanülen) bei Neugeborenen die Ernährung, das Wachstum und die Entwicklung und können dadurch Nebenwirkungen wie Infektionen oder Hautschäden auftreten?

Hintergrund: Frühgeborene oder kranke Neugeborene werden oft mit speziellen Nährlösungen gefüttert, die direkt in die Venen verabreicht werden. Diese Lösungen können in eine oberflächliche Vene durch kurze (periphere) Standard-Kanülen oder in eine große tiefe Vene durch lange (zentrale) Katheter eingebracht werden.

Studienmerkmale: Wir fanden sechs kleine randomisierte kontrollierte Studien (mit insgesamt 549 Säuglingen), die sich mit dieser Frage beschäftigten. Die Studien waren im Allgemeinen von guter methodischer Qualität, obwohl die Studienergebnisse verzerrt sein könnten, da das Pflegepersonal und die Forscher aufgrund der Art der Intervention nicht verblindet werden konnten.

Hauptergebnisse: Diese Studien lieferten nur begrenzte Evidenz bezüglich der Auswirkungen der Interventionen auf die Ernährung. Die Analyse der Daten aus drei Studien ergab, dass Säuglinge in der Gruppe der perkutanen zentralvenösen Katheter während des Krankenhausaufenthaltes etwa vier Katheter oder Kanülen weniger benötigten. Kombinierte Daten aus allen Studien lieferten keine Evidenz zur Auswirkung auf das Risiko einer Blutinfektion.

Schlussfolgerungen: Man vermutet, dass die Verwendung von zentralvenösen Kathetern das Risiko einer Blutbahninfektion bei Neugeborenen erhöht, jedoch lieferte dieser Review von randomisierten Studien keine Evidenz dafür. Weitere Studien sind erforderlich, um festzustellen, welche Methode für die Verbesserung der Ernährung, das Wachstum und die Entwicklung bei Neugeborenen besser ist.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben für Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.