Adrenalin zur Wiederbelebung von Totgeborenen oder Neugeborenen mit sehr niedrigem Herzschlag

Es gibt keine Studien, die die Wirkung von Adrenalin in der Wiederbelebung von scheinbar Totgeborenen oder dem Tode nahe stehenden Neugeborenen untersuchen. Manche Babies werden mit einem sehr langsamen Herzschlag (extreme Bradykardie) geboren, oder ihr Herz hat schon kurz vor der eigentlichen Geburt aufgehört zu schlagen (scheinbare Totgeburt). Obwohl sie dem Tode nahe scheinen, kann es möglich sein, diese Kinder wiederzubeleben. Adrenalin ist ein Medikament, das das Herz stimuliert und bei Patienten aller Altersgruppen zur Behandlung eines Herzstillstandes oder eines sehr langsamen Herzschlages eingesetzt wird. Jedoch zeigt dieser Review, dass es keine Studien über den Einsatz von Adrenalin in der Wiederbelebung von Neugeborenen mit sehr langsamen Herzschlag oder scheinbarem Herzstillstand gibt. Forschung über die Wirkung von Adrenalin auf Neugeborene ist notwendig.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.