Nadelsuspension des Blasenhalses zur Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen

Hintergrund

Stressinkontinenz bedeutet, dass man beim Husten, Lachen, Niesen oder bei Bewegung unwillkürlich Harn verliert. Dies kann durch Schäden an den Muskeln, die die Blase hochhalten, verursacht werden. Bei etwa einem Drittel aller Frauen tritt eine Stressinkontinenz auf. Bei einem Drittel der betroffenen Frauen sind die Probleme so ausgeprägt, daß eine Operation erforderlich ist. Dies kann durch Schäden an den Muskeln, die die Blase hochhalten, verursacht werden. Bei etwa einem Drittel aller Frauen tritt eine Stressinkontinenz auf. Bei einem Drittel der betroffenen Frauen sind die Probleme so ausgeprägt, daß eine Operation erforderlich ist. Ein signifikanter Anteil des Einkommens der Frau und ihrer Familie kann auf das Management der Stressinkontinenz verwendet werden.

Wenn nicht-chirurgische Methoden, wie Beckenbodentraining (Stärkung der Muskeln des Beckbodens) oder die Gabe von Medikamenten, keine Besserung bringen, wird manchmal operiert, um den Blasenhals zu heben und zu befestigen und damit den unwillkürlichen Harnabgang zu stoppen. Bei einer Nadelsuspension werden zwischen Scheide und Bauchwand Fäden eingenäht.

Studienmerkmale

Dieser Review schloss 10 Studien ein, in denen 375 Frauen, die sechs verschiedene Verfahren der Nadelsuspension erhalten haben, mit 489 Frauen verglichen wurden, die andere Behandlungsformen erhalten haben. Die meisten der eingeschlossenen Studien waren klein oder von geringer Qualität, wodurch die Ergebnisse wenig zuverlässig sind.

Hauptergebnisse

Mehr Frauen wurden durch eine Kolposuspension durch einen Bauchschnitt geheilt (84%) als durch die Nadelsuspension (71%). In beiden Fällen wurden sowohl wegen einer Harninkontinenz voroperierte, als auch nicht voroperierte Frauen untersucht. Es gibt nicht genügend Evidenz über Komplikationen oder über Vergleiche von Nadelsuspension mit anderen Operationsmethoden. Nadelsuspension wurde in keiner Studie mit konservativen Verfahren, wie Beckenbodentraining oder Medikamentengabe, verglichen. Fasst man diese Ergebnisse zusammen, scheint eine Nadelsuspension zur Behandlung einer Stressinkontinenz weniger wirksam zu sein als eine Operation im Bauchraum und es gibt nicht genügend Evidenz, um sie mit anderen Behandlungen zu vergleichen.

Übersetzung: 

Freigegeben durch Cocharne Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.