Intrauterine Verhütung unmittelbar nach der Entbindung

Frauen können zwischen zwei Arten von Spiralen zur Verhütung wählen: Bei einer wird das Hormon Levonorgestrel freigesetzt, die andere enthält keine Hormone sondern Kupfer. Unmittelbar nach der Entbindung und vor der Entlassung aus dem Krankenhaus eine Spirale einzusetzen, kann aus vielen Gründen gut sein. Die Frau ist sicher, dass sie nicht schwanger ist, und Zeit und Ort sind gut geeignet, um mit einer gut funktionierenden Verhütungsmethode zu beginnen. Wir untersuchten, ob die Spirale mit höherer Wahrscheinlichkeit spontan abgestoßen wird, wenn sie sofort nach der Entbindung eingesetzt wird. Bei Frauen, die sich für eine Spirale entschieden hatten, diese aber nicht sofort einsetzen ließen, untersuchten wir, ob sie wieder kamen, um sie einsetzen zu lassen.

Computergestützt suchten wir nach randomisierten Studien die bis zum 1. April 2015 veröffentlicht wurden. Wir suchten nach Studien in denen Spiralen innerhalb von 10 Minuten nach Ausstoß der Nachgeburt (Plazenta) eingesetzt wurden. Wir schrieben Forscher an, um weitere Studien ausfindig zu machen. In den Studien konnten verschiedene Zeitpunkte für das Einsetzen sowie verschiedene Arten von Spiralen und unterschiedliche Einsetzmethoden verglichen werden.

Wir fanden 15 Studien. In sieben aktuellen Studien wurde das Einsetzen einer Spirale unmittelbar nach der Entbindung mit dem Einsetzen vor Entlassung aus dem Krankenhaus oder dem späteren Einsetzen (mehrere Wochen nach der Entlassung) verglichen. Von vier Studien gab es vollständige Berichte, wobei es sich bei drei davon um kleine Studien handelte. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Spirale eingesetzt wurde, war gleich groß, wenn sie direkt nach der Entbindung eingesetzt wurde, wie wenn ein späteres Einsetzen geplant war, mit Ausnahme einer Studie aus Uganda. In vier Studien wurde die Spirale insgesamt öfter spontan ausgestoßen, wenn sie sofort nach der Entbindung eingesetzt wurde, als wenn sie einige Wochen später eingesetzt wurde. Die Wahrscheinlichkeit, dass nach sechs Monaten eine Spirale verwendet wurde, war höher, wenn sie sofort nach der Entbindung eingesetzt worden war, als wenn sie erst einige Wochen nach der Geburt eingesetzt wurde. In Einzelstudien gab es keinen Unterschied zwischen den Gruppen, was die Benutzung nach 3 Monaten oder 12 Monaten betraf.

Acht ältere Studien untersuchten, welche Arten von Spiralen sofort nach der Entbindung eingesetzt wurden. Das Design der Spirale schien nicht zu beeinflussen, ob die Spirale in der Gebärmutter blieb bzw. ob sie später weiter benutzt wurde. Ob die Spirale per Hand oder unter Verwendung eines Instruments eingesetzt wurde, schien keinen Unterschied zu machen.

Wir fanden Studien neueren Datums mit vollständigen Berichten, die die Zeitpunkte des Einsetzens verglichen. Die Studien waren von guter Qualität. Derzeit laufende Studien werden zukünftig zusätzliche Daten liefern, auch wenn einige nur kleine Stichproben untersuchen. Größer angelegte Studien würden bessere Angaben dazu liefern, ob die Spirale spontan ausgestoßen wurde und ob Nebenwirkungen auftraten.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.