Nicht-nutritives Saugen zur Erhöhung der physiologischen Stabilität und Verbesserung des Ernährungsverhaltens bei Frühgeborenen

Fragestellung

Erhöht das nicht-nutritive Saugen die physiologische Stabilität und verbessert es das Ernährungsverhalten bei Frühgeborenen?

Hintergrund

Ein frühgeborenes Kind muss möglicherweise durch einen Schlauch in den Magen ernährt werden und erhält dann oft noch einen Schnuller zum Saugen, um das Ernährungsverhalten zu verbessern. Um zu essen muss ein Säugling koordiniert saugen, schlucken und atmen können. Die Fähigkeit zu saugen und zu schlucken ist nach 28 Wochen Schwangerschaft gegeben, aber erst nach nach 32 bis 34 Wochen sind diese Fähigkeiten vollständig aufeinander abgestimmt. Das bedeutet, dass Frühgeborene, die nach weniger als 32 Wochen Schwangerschaft geboren werden, in der Regel nicht in der Lage sind, sich effektiv von der Brust oder einer Flasche zu ernähren. Sie werden durch einen kleinen Schlauch gefüttert, der über die Nase in den Magen eingeführt wird (Ernährungssonde). Das Saugen an einem Schnuller (nicht-nutritives Saugen) während der Nahrungszufuhr durch eine Sonde kann die Entwicklung des Saugverhaltens fördern und die Verdauung der Nahrung verbessern. Das nicht-nutritive Saugen kann auch bei Säuglingen eine beruhigende Wirkung haben, obwohl es auch das Stillen beeinträchtigen kann.

Studienmerkmale

Durch unsere Suchen bis zum Februar 2016 haben wir 12 geeignete Studien mit insgesamt 746 Frühgeborenen identifiziert.

Hauptergebnisse

Eine Gesamtanalyse deutet darauf hin, dass das nicht-nutritive Saugen die Zeit verkürzt, die Säuglinge für den Übergang von der Sonde zur vollen oralen Ernährung und vom Beginn der oralen Ernährung zur vollständigen oralen Ernährung benötigen. Außerdem verkürzt es die Dauer des Krankenhausaufenthaltes. Das nicht-nutritive Saugen zeigte keine positive Auswirkung auf die Gewichtszunahme.

Qualität der Evidenz

Die Anzahl der Teilnehmenden an diesen Studien war gering, und wir beurteilten die Qualität der Evidenz für die Endpunkte als niedrig oder sehr niedrig. Große, gut konzipierte, randomisierte kontrollierte Studien sind notwendig, um die Wirksamkeit und Sicherheit des nicht-nutritiven Saugens zur Erhöhung der physiologischen Stabilität und Verbesserung der Ernährung bei Frühgeborenen weiter zu beurteilen.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben für Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.