Antibiotikabehandlung von Personen mit akuter Bronchitis

Fragestellung

Wir wollten wissen, ob Antibiotika die Endpunkte bei Personen mit akuter Bronchitis verbessern. Wir bewerteten auch mögliche unerwünschte Wirkungen der Antibiotikatherapie.

Hintergrund

Eine akute Bronchitis ist eine klinische Diagnose (auf Grundlage medizinischer Anzeichen und vom Patienten berichteter Symptome) bei akutem Husten, bei dem Schleim abgehustet oder Auswurf vorhanden sein kann oder nicht. Eine akute Bronchitis kann durch Viren oder Bakterien hervorgerufen werden. Die Symptome dauern im Allgemeinen zwei Wochen lang an, können jedoch für bis zu acht Wochen andauern. Zur Behandlung einer akuten Bronchitis werden häufig Antibiotika verschrieben. Diese können jedoch unerwünschte Wirkungen wie Übelkeit oder Durchfall haben bzw. bei Personen, die allergisch reagieren, sogar schwerwiegendere Reaktionen zur Folge haben. Es gibt keinen praktischen Test, der eine Differenzierung zwischen einer bakteriellen oder viralen Bronchitis ermöglicht.

Studienmerkmale

Wir schlossen randomisierte kontrollierte Studien ein, die eine Antibiotikatherapie mit einem Placebo oder keiner Behandlung bei Personen mit akuter Bronchitis oder akutem produktiven Husten verglichen, die nicht unter einer zugrundeliegenden chronischen Lungenerkrankung litten. Wir schlossen 17 Studien mit 5.099 Teilnehmern ein. Eine gleichzeitige Behandlung mit anderen Arzneimitteln zur Linderung von Symptomen war zulässig, sofern sie allen Teilnehmern der Studie verabreicht wurde.

Hauptergebnisse

Unsere Evidenz ist auf dem Stand vom 13. Januar 2017.

Wir fanden nur eingeschränkte Evidenz zum klinischen Nutzen, die die Anwendung von Antibiotika bei akuter Bronchitis stützt. Einige mit Antibiotika behandelte Personen erholten sich ein wenig schneller und zeigten verminderte hustenbezogene Endpunkte. Dieser Unterschied ist eventuell jedoch nicht von Bedeutung für die Praxis, da es sich maximal um einen Unterschied von einem halben Tag über einen Zeitraum von 8 bis 10 Tagen handelte. Es kam zu einem geringfügigen, jedoch signifikanten Anstieg an unerwünschten Wirkungen bei den Personen, die mit Antibiotika behandelt wurden. Zu den am häufigsten berichteten Nebenwirkungen zählten Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen und Hautausschlag.

Dieses Review legt nahe, dass die Anwendung von Antibiotika bei akuter Bronchitis bei Patienten, die ansonsten gesund sind, nur von eingeschränktem Nutzen ist. Weitere Untersuchungen zur Wirkung von Antibiotika bei akuter Bronchitis bei gebrechlichen älteren Personen mit mehreren chronischen Krankheiten, die eventuell bislang nicht in bestehende Studien eingeschlossen wurden, werden benötigt. Die Anwendung von Antibiotika muss im Kontext von möglichen Nebenwirkungen, der Medikalisierung bei einer sich selbst begrenzenden Krankheit, den Kosten einer Antibiotikabehandlung und insbesondere verbunden mit Schäden für die Gesamtbevölkerung aufgrund einer zunehmenden Antibiotikaresistenz abgewägt werden.

Qualität der Evidenz

Die Qualität dieser Studien war im Allgemeinen gut, insbesondere bei den Studien jüngeren Datums.

Übersetzung: 

B. Fiess, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.