Interventionen um die Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen der diabetischen Retinopathie zu erhöhen

Was ist das Ziel dieses Reviews?
Das Ziel dieses Reviews war herauszufinden, ob Interventionen, die die Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen der diabetischen Retinopathie erhöhen sollen, wirksam sind.

Hauptaussagen
Dieser Review fand Evidenz dafür, dass Interventionen, die an Patienten, Gesundheitsfachpersonal oder das Gesundheitssystem gerichtet sind, im Vergleich zur Standardversorgung die Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen der diabetischen Retinopathie wahrscheinlich erhöhen. Wir konnten sowohl bei Interventionen, die speziell auf Früherkennungsuntersuchungen der diabetischen Retinopathie abzielten, als auch bei jenen, die Teil einer allgemeinen Strategie zur Verbesserung der Diabetesversorgung waren, einen Nutzen feststellen. Das ist deshalb wichtig, weil allgemeinere Strategien mit zusätzlichem Nutzen verbunden werden, wie einer verbesserten Blutzuckerkontrolle und vermehrter Erkennung anderer diabetesassoziierter Komplikationen.

Was wurde in diesem Review untersucht?
Als Folge der schädigenden Wirkung der Erkrankung auf die kleinen Blutgefäße im Augenhintergrund könnten Menschen mit Diabetes ihre Sehkraft verlieren. Untersuchungen, um erste Anzeichen der diabetischen Retinopathie zu erkennen und zu behandeln, können den Sehverlust verhindern. Allerdings ist die Teilnahme an diesen Früherkennungsuntersuchungen unterschiedlich und die Sehkraft gefährdenden Veränderungen werden möglicherweise nicht rechtzeitig erkannt.

Dieser Review hat eine Reihe von Interventionen betrachtet, die die Früherkennungsuntersuchung der diabetischen Retinopathie verbessern sollen.

Was sind die Hauptergebnisse des Reviews?
Die Cochrane Review Autoren haben 66 passende Studien gefunden. Hiervon waren 41 Studien aus den USA, 14 aus Europa, drei aus Kanada, drei aus Australien und die übrigen fünf aus anderen Ländern. Von diesen Studien haben 56 eine Intervention zur Erhöhung der Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen der Retinopathie mit der Standardversorgung verglichen. Die übrigen 10 Studien haben eine intensivere mit einer weniger intensiven Intervention verglichen.

Wir haben festgestellt, dass Interventionen, die an Patienten und/oder Gesundheitsfachpersonal, oder an das Gesundheitssystem gerichtet waren, die Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen erhöht haben. Interventionen, die auf die allgemeine Verbesserung der Diabetesversorgung abzielten, funktionierten genauso gut wie Interventionen, die speziell die Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen der diabetischen Retinopathie steigern sollten. Im Durchschnitt hat die Teilnahme im Vergleich zu keiner Intervention um 12 % zugenommen.

Wie aktuell ist dieser Review?
Die Autoren suchten nach Studien, die bis zum 13. Februar 2017 veröffentlicht wurden.

Zielsetzungen: 





Übersetzung: 

K. Eisenhardt, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.