Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) bei chronischen Schmerzen – eine Übersicht über Cochrane Reviews

Fazit

Für Menschen mit chronischem Schmerz konnte diese Übersicht über Cochrane Reviews nicht sicher feststellen, ob TENS wirksam Schmerzen lindert im Vergleich zu Schein-TENS, üblicher Behandlung/keiner Behandlung oder wenn TENS mit anderen aktiven Maßnahmen kombiniert wird, im Vergleich zu der aktiven Maßnahme allein. Die Autoren der Übersicht konnten keine verlässliche Evidenz dazu finden, dass sich etwas an der Wirksamkeit von TENS bei unterschiedlichen Formen der Durchführung ändert (z.B. unterschiedliche Frequenz, Intensität oder Platzierung der Elektroden).

Hintergrund

Chronischer Schmerz (Schmerz, der länger als drei Monate andauert) steht mit einer Reihe häufiger Erkrankungen in Verbindung und es kann schwierig sein, ihn wirksam zu behandeln. TENS ist eine häufig angewendete Behandlungsform bei Schmerzerkrankungen und beinhaltet den Gebrauch eines kleinen batteriebetriebenen Geräts, um elektrischen Strom von niedriger Intensität mittels Hautelektroden zu verabreichen. Dies soll den Schmerz lindern. TENS wurde bereits in einer Reihe von Cochrane Reviews untersucht.

Fragestellung

Anhand von relevanten Cochrane Reviews zum Einsatz von TENS bei häufigen chronischen Schmerzerkrankungen, haben die Autoren geprüft, ob TENS Schmerzen bei Erwachsenen mit chronischen Schmerzen (außer Kopfschmerzen oder Migräne) wirksam verringern kann.

Studienmerkmale

Bis November 2018 wurden neun einschlussfähige Reviews gefunden. Sieben Reviews untersuchten speziell TENS zur Behandlung von Schmerzen/Funktion bei unterschiedlichen chronischen Schmerzerkrankungen bei Erwachsenen. Die Autoren schlossen auch einen Review ein, der eine Reihe von Elektrotherapie-Verfahrensweisen bei Nackenschmerzen untersuchte und einen Review, der nicht-medikamentöse Interventionen bei Menschen mit Rückenmarksverletzungen untersuchte. Beide Reviews enthielten Studien zu TENS. Obwohl die eingeschlossenen Reviews von hoher Qualität waren, befanden die Autoren, dass die Qualität der Evidenz in den Reviews sehr niedrig war.

Hauptergebnisse

Die Autoren können nicht sicher feststellen, ob TENS bezüglich der Schmerzlinderung bei Menschen mit chronischem Schmerz wirksam ist. Das liegt an der sehr niedrigen Qualität der Evidenz und der insgesamt geringen Anzahl an eingeschlossenen Teilnehmenden in den Studien der Reviews. Probleme mit der Qualität, der Studiengröße und der Mangel an Daten bedeuteten, dass die Autoren keine Schlussfolgerung ziehen können in Bezug auf TENS-bedingte Schäden oder Nebenwirkungen; auch nicht zu Auswirkungen von TENS auf Behinderungen, auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität, den Gebrauch von schmerzlindernden Medikamenten oder den Eindruck der Menschen, wie sehr TENS ihre Erkrankung verändert hat.

Übersetzung: 

B. Hucke, C. Meiling, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.