Ist E-Learning wirksamer als herkömmliches Lernen für Fachpersonen im Gesundheitswesen?

Was ist das Ziel dieses Reviews?

Das Ziel dieses Cochrane Reviews ist herauszufinden, ob E-Learning, d.h. interaktive Online-Schulungsprogramme, wirksamer für ausgebildete Fachpersonen im Gesundheitswesen sind, als herkömmliches Lernen (ohne Zugang zu E-Learning), um patientenbezogene Endpunkte oder die Verhaltensweisen, Fähigkeiten und den Wissenstand von Fachpersonen im Gesundheitswesen zu verbessern. Cochrane-Forscher sammelten und analysierten die gesamte relevante Evidenz zur Beantwortung dieser Frage und identifizierten 16 Studien.

Hauptaussagen

Im Vergleich zu herkömmlichem Lernen macht E-Learning möglicherweise wenig oder keinen Unterschied bezüglich der Verbesserung der patientenbezogenen Endpunkte oder der Verhaltensweisen und des Wissenstands von Fachpersonen im Gesundheitswesen. Es ist ungewiss, ob E-Learning die Fähigkeiten von Fachpersonen m Gesundheitswesen verbessert oder verringert.

Was wurde in diesem Review untersucht?

Moderne Technologien haben neue Plattformen ermöglicht, die medizinische Schulungen fördern. E-Learning hat aufgrund des möglichen Nutzens von individuellem Unterricht an Popularität gewonnen, da es den Lernenden ermöglicht, das Tempo und den Inhalt der Kurse an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Zudem verbessert es die Zugänglichkeit von Informationen für Fernstudenten, senkt Kosten und ermöglicht regelmäßige Inhaltsaktualisierungen.

Vorherige Reviews haben keine Unterschiede festgestellt. Sie waren jedoch durch die Art der eingeschlossenen Teilnehmer (eine Mischung aus ausgebildeten Fachpersonen im Gesundheitswesen und Medizinstudenten) und durch die Auswahl der Studientypen (sowohl randomisierte als auch nicht-randomisierte Studien) limitiert.

Was sind die Hauptergebnisse des Reviews?

Die Autoren des Reviews identifizierten 16 relevante Studien aus 10 verschiedenen Ländern mit Daten von 5679 Teilnehmern (4759 verschiedene Fachpersonen im Gesundheitswesen, 587 Krankenpfleger, 300 Ärzte und 33 Gesundheitsberater in der Kinderpflege). Drei Studien wurden von Unternehmen gefördert, während sechs Studien von Regierungsbehörden finanziert wurden.

Eine Studie mit 847 Fachpersonen im Gesundheitswesen fand wenig bis keinen Unterschied zwischen E-Learning und herkömmlichem Lernen bei den patientenbezogenen Endpunkten nach einem Jahr. Zwei Studien mit 950 Fachpersonen im Gesundheitswesen zeigten wenig bis keinen Unterschied im Verhalten der Fachpersonen im Gesundheitswesen nach 3 bis 12 Monaten . Die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz war niedrig. Aufgrund der Ergebnisse von sechs Studien mit 2912 Teilnehmern und der sehr niedrigen Vertrauenswürdigkeit der Evidenz, sind wir unsicher, ob E-Learning die Fähigkeiten von Fachpersonen im Gesundheitswesen bei der Nachbeobachtung von 0 bis 12 Wochen verbessert oder verringert. Basierend auf den Ergebnissen von 11 Studien mit 3236 Teilnehmern in der Nachbeobachtung von 0 bis 12 Wochen, macht E-Learning ebenso wenig oder keinen Unterschied bei dem Wissensstand von Fachpersonen im Gesundheitswesen. Die Vertrauenswürdigkeit der Evidenz war niedrig.

Wie aktuell ist dieser Review?

Die Autoren des Reviews suchten nach Studien, die bis Juli 2016 veröffentlich wurden.

Übersetzung: 

M. Gronwald, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.