Chemotherapie nach der Operation von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Frühstadium

Reviewfrage

Leben Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs länger, wenn sie eine Chemotherapie nach der Operation bekommen?

Hintergrund

Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs ist die häufigste Form von Lungenkrebs. Wenn der Tumor in einem frühen Stadium, nicht zu groß ist und sich nicht auf andere Teile des Körpers ausgebreitet hat, operieren Ärzte in der Regel, um ihn zu entfernen. Gleichzeitig werden sie auch ein Stück der Lunge oder die gesamte Lunge, auf der der Tumor sitzt, entfernen. Außerdem können sie nach der Operation Strahlentherapie (Behandlung mit Röntgenstrahlen) mit dem Ziel durchführen, alle verbleibenden Krebszellen zu töten. Sie können nach der Operation auch Chemotherapie (Arzneimittelbehandlung) durchführen, um das Risiko einer erneut auftretenden Krebserkrankung zu senken. Diese Behandlung wird adjuvante (unterstützende) Chemotherapie genannt.

Im Jahr 1995 haben wir einen systematischen Review und eine Meta-Analyse der individuellen Teilnehmerdaten durchgeführt und suchten nach unterstützender Chemotherapie und Operation (mit oder ohne Strahlentherapie). Informationen von allen Patienten, die an ähnlichen Studien teilnahmen, wurden gesammelt. Diese Studien verglichen, was mit den Menschen mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs passiert ist, die entweder eine Chemotherapie nach der Operation (mit oder ohne Strahlentherapie) oder eine Operation ohne Chemotherapie (mit oder ohne Strahlentherapie) bekommen haben. Wir haben festgestellt, dass es nicht klar ist, ob eine Chemotherapie Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs hilft, länger zu leben.

Seit diese Studie abgeschlossen wurde, wurden viele neue Studien durchgeführt. Daher haben wir einen neuen systematischen Review und eine Meta-Analyse der individuellen Teilnehmerdaten erstellt, die alle Studien, alte und neue, einschließt. Ziel dieser Studie war, herauszufinden, ob Chemotherapie nach Operationen (mit oder ohne Strahlentherapie) a) Patienten helfen kann, länger zu leben, b) das Wiederauftreten von Krebs stoppen kann (Rezidiv) und c) das Streuen des Krebses auf andere Teile des Körpers stoppen kann (Metastasen).

Wir führten zwei Meta-Analysen durch, die Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs einschlossen, die an randomisierten kontrollierten Studien teilnahmen. Die Studien verglichen:

a) Operation versus Operation plus unterstützende Chemotherapie; und

b) Operation plus Strahlentherapie versus Operation plus Strahlentherapie plus unterstützende Chemotherapie.

Die Ergebnisse wurden erstmals im Lancet im Jahr 2010 veröffentlicht.

Studienmerkmale

Wir haben alle relevanten Studien bis Dezember 2013 gesucht. Die Studien lieferten Studiendaten aus der ganzen Welt mit 26 Studien (34 Vergleiche) und 8447 Patienten in der ersten Meta-Analyse (Operation versus Operation plus unterstützende Chemotherapie); Und 12 Studien (13 Vergleiche) und 2660 Patienten in der zweiten Meta-Analyse (Operation plus Strahlentherapie versus Operation plus Strahlentherapie plus unterstützende Chemotherapie).Die Studien wurden zwischen 1979 und 2003 durchgeführt.

Hauptergebnisse

Es konnte festgestellt werden, dass Menschen mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs, die eine Chemotherapie nach der Operation erhielten (mit oder ohne Strahlentherapie), länger lebten als diejenigen, die eine Operation ohne Chemotherapie (mit oder ohne Strahlentherapie) hatten.

Nach fünf Jahren überlebten 64 von 100 Patienten, die eine Chemotherapie nach der Operation erhalten hatten, im Vergleich zu 60 Patienten von 100 Patienten, die keine Chemotherapie nach der Operation erhalten hatten. 33 von 100 Patienten, die Chemotherapie, Operation und zudem Strahlentherapie erhalten hatten, überlebten nach fünf Jahren im Vergleich zu 29 von 100 Patienten, die Operation und Strahlentherapie erhielten.

Informationen zur Lebensqualität wurden bei den Studien nicht routinemäßig gesammelt, aber in den Publikationen, die Toxizität bewerteten und erwähnten, wurde diese als tragbar angesehen.

In beiden Studien gab je nach Art der verabreichten Chemotherapie, anderen Studieneigenschaften und Art der Patienten ein wenig Variation in der Wirkung der Chemotherapie.

Qualität der Evidenz

Dieser systematische Review und diese Meta-Analysen verwendeten individuelle Teilnehmerdaten, die als Goldstandard für diese Art von Review gelten.Wir schlossen, wenn möglich, alle in Frage kommenden Studien ein, egal in welcher Sprache oder ob sie überhaupt veröffentlicht wurden.  Die erste Meta-Analyse (Operation versus Operation plus unterstützende Chemotherapie) schloss 92% aller Patienten aus geeigneten Studien ein und die zweite Meta-Analyse (Operation plus Strahlentherapie versus Operation plus Strahlentherapie plus unterstützende Chemotherapie) schloss 86% aller Patienten aus geeigneten Studien ein.

Wir sind zuversichtlich, dass weitere Forschung die Ergebnisse wahrscheinlich unverändert lässt. Die Studien wurden gut konzipiert und durchgeführt, befassten sich mit der Review-Frage, und die Effekte sind über die Studien hinweg konstant. Der Einfluss der Daten, die wir in unsere Analysen nicht einschließen konnten, ist gering.

Übersetzung: 

K. Kunzweiler, Koordination durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.