Arzneimittel gegen generalisierten (nicht durch eine den ganzen Körper betreffende Krankheit oder Hautveränderungen ausgelösten) Juckreiz in der Schwangerschaft

Juckreiz oder ein unangenehmes Gefühl, das einen zum Kratzen veranlasst, ist eines der häufigsten Hautprobleme bei schwangeren Frauen. Ursachen dafür können Hauterkrankungen, den gesamten Körper betreffende Krankheiten oder einfach trockene Haut sein, das als generalisierter Juckreiz bezeichnet wird. Mit der wachsenden Gebärmutter wird auch die Haut am Bauch gedehnt und die Talgdrüsen der Haut, die diese feucht halten sollen, werden ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht, so dass die Haut austrocknet. Durch den Juckreiz können Schwangere Angst und Frustration empfinden, was zu Schlafstörungen und Erschöpfung führen kann. Zudem kann durch das Kratzen die Haut geschädigt werden.

Wir durchsuchten die medizinische Literatur (am 28. Januar 2016) nach Studien zu Wirksamkeit und möglichen unerwünschten Wirkungen von Arzneimitteln, die zur Behandlung von Juckreiz angewandt werden. Bedauerlicherweise ergab die Suche keine Evidenz aus randomisierten kontrollierten Studien zur Beurteilung, ob direkt auf der Haut (lokal) aufgetragene oder systemisch wirkende Arzneimittel gegen generalisierten Juckreiz in der Schwangerschaft wirksam oder ungefährlich sind.

Es besteht Bedarf an randomisierten kontrollierten Studien von hoher Qualität zur Untersuchung von Arzneimitteln gegen generalisierten (nicht durch eine den ganzen Körper betreffende Krankheit oder Hautveränderungen ausgelösten) Juckreiz bei schwangeren Frauen. Dabei sollten wesentliche Endpunkte wie die Linderung des Juckreizes, die Zufriedenheit der Frauen, Schlafstörungen und unerwünschte Wirkungen der Behandlungen untersucht werden.

Übersetzung: 

I. Noack, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.