Körperliche Bewegung für Personen mit Hämophilie

Fragestellung

Wir begutachteten die Evidenz zur Sicherheit und Nützlichkeit von körperlicher Bewegung bei Männern mit Hämophilie.

Hintergrund

Hämophilie ist eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen eines der Blutgerinnungsproteine nicht richtig funktioniert. Sie betrifft im Wesentlichen Männer, obwohl auch Frauen betroffen sein können. Bei Personen mit Hämophilie kommt es zu Einblutungen in die Gelenke und Muskeln, was zu schmerzhaften chronischen Gelenkentzündungen (Arthritis) führen kann.

Körperliche Bewegung wird häufig während der Genesung von einer Gelenk- oder Muskelblutung eingesetzt und dient dem Erhaltung oder der Verbesserung der Fähigkeit der betroffenen Person, trotz Gelenkschäden im Alltag zu funktionieren und an alltäglichen Aktivitäten teilzunehmen.

Wir wollten wissen, ob körperliche Bewegung sicher ist (d.h. ob körperliche Bewegung nicht zu weiteren Blutungen führt), und inwiefern körperliche Bewegung dazu beitragen kann, die Muskelkraft, die Beweglichkeit der Gelenke, die Schmerzen, das Gleichgewicht, den Gang, die Fitness und die Gesamtfunktion zu verbessern.

Recherchedatum

Die Evidenz ist auf dem Stand vom 14. Dezember 2016.

Studienmerkmale

Wir schlossen acht Studien mit 233 männlichen Teilnehmern mit Hämophilie A oder B (aller Schweregrade) im Alter von 8 bis 49 Jahren ein. Die Dauer der Studien reichte von 4 bis 12 Wochen.

Hauptergebnisse

Es wurden mehrere Arten von Trainingsprogrammen untersucht, darunter Stretching, Training mit Gewichten, körperliche Bewegung im Wasser, Laufen auf dem Laufband und Fahren auf dem Heimfahrrad. Einige Studien verglichen Teilnehmer, die eine Sportart betrieben, mit Personen, die eine andere Sportart betrieben. Andere Studien wiederum verglichen eine Sportgruppe mit einer Kontrollgruppe, die keinen Sport trieb.

Es lagen keine Daten zu unseren primären Endpunkten vor, die anzeigten, ob sich die Häufigkeit der Blutungsereignisse nach einem Trainingsprogramm änderte. Es wurden keine unerwünschten Ereignisse gemessen oder berichtet. Die Lebensqualität wurde ebenfalls nicht erhoben.

Hinsichtlich unserer sekundären Endpunkte wurden Verbesserungen beim Gleichgewicht, der Gesundheit der Gelenke und den Schmerzen beobachtet. Die Gehstrecke war der einzige Funktionsstatus, der erhoben wurde.

In einer nicht geplanten, weiteren Analyse wurden Verbesserungen beim Bewegungsradius, dem Umfang des Bizepsmuskels, der Kraft und dem Knieumfang festgestellt.

Diese kleinen Studien zeigten größere Verbesserungen bei den Schmerzen, der Muskelkraft und dem Bewegungsradius der Gelenke in den Sportgruppen als in den Kontrollgruppen. Studien, die funktionelle Aktivitäten wie das Laufen auf einem Laufband einschlossen ergaben eine größere Verbesserung als körperlicher Bewegung allein. Körperliche Bewegung im Wasser scheint zur Linderung der Gelenkschmerzen bei Erwachsenen wirksamer zu sein als Bewegung außerhalb des Wassers.

Qualität der Evidenz

Vier Studien schlossen nur Männer mit moderater Hämophilie ein. Drei Studien schlossen sämtliche Schweregrade von Hämophilie ein, und bei einer Studie wandten die Teilnehmer vor der Teilnahme einen Gerinnungsfaktor an. Zwei Studien schlossen Männer sowohl mit Hämophilie A als auch mit Hämophilie B ein. Drei Studien gaben den Typ der Erkrankung nicht an. Nur bei einer Studie wurde die Teilnahme auf Personen mit schwerer Hämophilie beschränkt. Diese litten darüber hinaus an Osteoporose. Es ist nicht klar, inwiefern dieselben Ergebnisse auch erzielt worden wären, wenn nur Männer mit schwerer Hämophilie A untersucht worden wären.

Die Ergebnisse sollten aufgrund der Qualität der Evidenz mit Vorsicht interpretiert werden. Wir beurteilten die Evidenz bezüglich aller bewerteten Endpunkte, bis auf einen, aufgrund von kleinen Stichprobengrößen und möglichem Bias als von niedriger oder sehr niedriger Qualität.

Übersetzung: 

B. Fiess, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.