Zu Hause durchgeführte mehrdimensionale Programme für Brustkrebsüberlebende

Hintergrund

Die Nachfrage nach wirksamen, mehrdimensionalen Programmen für Frauen, die Brustkrebs überlebt haben, wächst. Dieser Review wurde durchgeführt, um die Wirkung von zu Hause durchgeführten mehrdimensionalen Programmen für Überlebende auf die Lebensqualität von Frauen zu untersuchen, die eine Erstbehandlung (Operation und/oder Chemotherapie und/oder Strahlentherapie) für Brustkrebs in den vergangenen 10 Jahren abgeschlossen haben.

Studienmerkmale

Wir haben 26 Studien mit 2.272 Teilnehmerinnen gefunden, bei denen zu Hause durchgeführte mehrdimensionale Programme für Überlebende mit einer Kontrollgruppe verglichen wurden. Der Inhalt und die Vermittlung der zu Hause durchgeführten Programme für Überlebende unterschieden sich in den eingeschlossenen Studien. Das Programm für Überlebende konnte jegliche Kombination von mindestens zwei der drei identifizierten Komponenten umfassen: edukativ (wie das Bereitstellen von Informationen und Ratschlägen für das Selbstmanagement); körperlich (wie Bewegung oder Widerstandstraining); psychologisch (wie Beratung oder kognitive Therapien). Die meisten der Studien nutzten die Standardbehandlung (routinemäßige Nachuntersuchungen) als Vergleich. Ein paar Studien nutzten ein niedrigeres Level oder einen unterschiedlichen Typ von Intervention (z. B. Stressmanagement oder Bewegung) oder Aufmerksamkeitssteuerung als Vergleich.

Die Ergebnisse zeigten, dass zu Hause durchgeführte mehrdimensionale Programme für Brustkrebsüberlebende eine kurzfristige nützliche Wirkung auf die Lebensqualität zu haben scheinen. Verschiedene andere Studien untersuchten die Wirkung von zu Hause durchgeführten mehrdimensionalen Programmen für Überlebende auf Symptome und psychosoziale Endpunkte. Die Brustkrebsüberlebenden, die zu Hause durchgeführte mehrdimensionale Programme für Überlebende erhielten, zeigten eine Abnahme von Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Ängsten, aber die Wirkung hielt nur kurzfristig an. Es gab keine Unterschiede zwischen den Gruppen hinsichtlich Symptomen von Depressionen, Hitzewallungen oder Nachtschweiß. Wir haben herausgefunden, dass ein gruppenbasierter Ansatz möglicherweise effektiver sein könnte als ein individueller Ansatz, um die zu Hause durchgeführten mehrdimensionalen Programme für Überlebende zu übermitteln. Jedoch fanden wir keine Evidenz für einen Unterschied in der Lebensqualität mit edukativen, psychologischen oder körperlichen Komponenten von Programmen für Überlebende.

Qualität der Evidenz

Die Qualität der Evidenz in den Studien zur Lebensqualität variierte von moderat bis sehr niedrig, was bedeutet, dass wir in manchen Fällen ziemlich überzeugt von den Resultaten sind (z. B. Verbesserung der Lebensqualität), während wir in anderen Fällen unsicher über die Ergebnisse sind (z. B. Abnahme von Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Ängsten).

Übersetzung: 

J. Metzing, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.