Umgang mit dem Würgereiz bei zahnärztlichen Patienten

Fragestellung des Reviews

Mit diesem Cochrane Review wollten wir herausfinden, was der beste Weg des Umgangs mit dem Würgereiz bei Menschen während Zahnbehandlungen ist.

Hintergrund

Der Würgereflex ist ein normaler Mechanismus zum Schutz des Rachens und der Atemwege vor Fremdkörpern und zur Vorbeugung gegen das Ersticken. Viele Menschen haben einen übersteigerten Würgereflex, der Ihnen während einer Zahnbehandlung Qualen verursacht. Dies kann die Durchführung der Behandlung erschweren oder sogar unmöglich machen. Interventionen für den Umgang mit dem Würgereiz umfassen Medikamente gegen Übelkeit, Beruhigungsmittel, örtliche oder allgemeine Narkosemittel, pflanzliche Heilmittel, Verhaltenstherapien und kognitive Verhaltenstherapien, Akupressur, Akupunktur und prothetische Apparaturen.

Wir wollten wissen, wie wirksam und sicher diese Interventionen sind, um Menschen dabei zu helfen, ihre Zahnbehandlung mit weniger Würgereiz zu beenden. Wir verglichen sie mit keiner Intervention oder einem Placebo (einer Scheinbehandlung) oder mit anderen Interventionen.

Studienmerkmale

Dieser Review ist auf dem Stand von 18. März 2019. Wir schlossen vier Studien mit 328 Personen ein (263 Erwachsene und 65 Kinder, die 4 Jahre oder älter waren). Die Teilnehmenden der Studien hatten zuvor während einer Zahnbehandlung Übelkeit verspürt, die dazu führte, dass die Behandlung abgebrochen wurde oder nicht fachgerecht durchgeführt werden konnte.

Hauptergebnisse

Akupunktur am P6-Punkt (einem Punkt an der Innenseite des Handgelenks) führte im Vergleich zu einer Scheinakupunktur zum erfolgreichen Abschluss der Zahnbehandlung und einer Verringerung des Würgereizes. Die gleiche Intervention mit Beruhigung (Sedierung) zeigte keinen Unterschied.

Akupressur (mit Daumen oder SEA-Band (einem Band, das wie ein Schweißband mit innenseitig eingenähtem Druckknopf um das Handgelenk getragen wird)) am P6-Punkt, mit oder ohne Sedierung, zeigte keinen Unterschied im Vergleich zu einer Scheinakupressur. Akupressur am P6-Punkt mit einem Gerät erbrachte einen Unterschied bei der Beendigung der Zahnbehandlung und der Verringerung des Würgereizes. In Kombination mit einer Sedierung zeigte sich kein Unterschied.

Eine Laserbehandlung am P6-Punkt zeigte einen Unterschied im Ausbleiben und der Verringerung des Würgens während der Zahnbehandlung im Vergleich zu einer Scheinlaserbehandlung.

Die eingeschlossenen Studien berichten keine bedeutsamen schädlichen Wirkungen der Behandlung.

Vertrauenswürdigkeit der Evidenz

Das Vertrauen, das wir in diese Ergebnisse haben, ist sehr niedrig. Dies ist auf das unklare Risiko für Bias und die geringe Anzahl der in den vier eingeschlossenen Studien untersuchten Personen zurückzuführen.

Schlussfolgerung

Es ist nicht ausreichend Evidenz verfügbar, um zu sagen, welche Intervention besser funktioniert, um den Würgereiz bei Menschen während einer Zahnbehandlung zu handhaben. Wir empfehlen, dass weitere methodisch gute Studien in diesem Bereich durchgeführt werden sollten.

Übersetzung: 

M. Zelck, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.