Vitamin C-Nahrungsergänzung zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Hintergrund

Als Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE) werden Krankheiten bezeichnet, die Herz und Blutgefäße betreffen. HKE sind eine globale Krankheitslast, die regional unterschiedlich stark auftreten. Diese Schwankungen werden teilweise mit Ernährungsweisen in Verbindung gebracht. Diese Ernährungsweisen sind wichtig, da sie zur Vorbeugung und Behandlung von HKE beeinflusst werden können. In diesem Review wurde die Wirksamkeit von Vitamin C als alleiniges Nahrungsergänzungsmittel zur Reduzierung von kardiovaskulären Todesfällen, Todesfällen aller Ursachen, Endpunkten ohne Todesfolge (z.B. Herzinfarkte, Schlaganfälle und Angina (Brustenge)), sowie HKE-Risikofaktoren bei gesunden Erwachsenen und Erwachsenen mit hohem Risiko für HKE beurteilt.

Studienmerkmale

Wir durchsuchten die wissenschaftlichen Datenbanken nach randomisierten kontrollierten Studien (klinische Studien, in denen Menschen nach dem Zufallsprinzip einer von zwei oder mehreren Behandlungen zugeordnet werden), in denen die Wirkungen der Vitamin C-Nahrungsergänzung bei gesunden Erwachsenen oder Erwachsenen mit hohem Risiko für die Entwicklung von HKE untersucht wurden. Nicht eingeschlossen wurden Menschen, die bereits eine HKE hatten (z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall). Die Evidenz ist auf dem Stand von Mai 2016.

Hauptergebnisse

Acht Studien erfüllten unsere Einschlusskriterien. Eine große Studie untersuchte die Auswirkungen von Vitamin-C-Nahrungsergänzung auf das Risiko von bedeutenden HKE-Ereignissen (tödlich und nicht tödlich) und fand keine positiven Wirkungen. Jedoch wurde diese Studie bei Ärzten mittleren und höheren Alters in den USA durchgeführt und daher ist es nicht sicher, ob die Wirkungen bei anderen Personengruppen gleich sind. In sieben Studien wurden die Auswirkungen von Vitamin-C-Nahrungsergänzung auf die HKE-Risikofaktoren untersucht. Wir konnten diese Studienergebnisse nicht kombinieren, da es viele fehlende Informationen und Unterschiede zwischen den Studien in Bezug auf die eingeschlossenen Teilnehmer, die Dosis an Vitamin C und die Dauer der Studien, gab. Insgesamt gab es widersprüchliche Ergebnisse für Vitamin-C-Nahrungsergänzungen auf Blutfett-Werte und den Blutdruck. Weitere Forschung ist hier erforderlich. Vier der eingeschlossenen Studien erwähnten keine Finanzierungsquellen, zwei hatten eine nicht-kommerzielle Finanzierung und zwei hatten sowohl eine kommerzielle (Industrie) als auch eine nicht-kommerzielle Finanzierung.

Qualität der Evidenz

Die Evidenz war von niedriger oder sehr niedriger Qualität für bedeutende HKE-Ereignisse (Myokardinfarkt, Schlaganfall, Angina und koronare Bypass-Operation), Gesamtmortalität und HKE-Mortalität. Die Evidenz war von niedriger Qualität, da sie nicht auf die allgemeine Bevölkerung anwendbar war (da nur männliche Ärzte aus den USA eingeschlossen wurden) und durch die begrenzte Studienanzahl zu Vitamin C zur Prävention von HKE.

Übersetzung: 

J. Gauch, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.