Wie ist die Leistung von Schnelltests für die Diagnose von Streptokokken-Infektionen bei Kindern?

Hintergrund und Ziele

Halsschmerzen treten bei Kindern häufig auf. Sie können durch Viren oder Bakterien verursacht werden. Die bei Kindern am häufigsten identifizierten Bakterien bei Halsschmerzen sind A-Streptokokken ("Streptokokken-Infektion"). Bei Kindern mit Halsschmerzen ist die Behandlung mit Antibiotika nur sinnvoll, wenn die Kinder eine Streptokokken-Infektion haben.

Einfache Schnelltests für die Diagnose von Streptokokken-Infektionen sind seit den 1980ern verfügbar. Ärzte können Schnelltests bei der Versorgung durch ein Abtupfen des Rachens durchführen. Basierend auf den Ergebnissen des Schnelltests können sie entscheiden, ob Antibiotika eingenommen werden sollten.

Wir bewerteten die Evidenz zur Leistung von Schnelltests bezüglich der korrekten Identifikation von Streptokokken-Infektionen bei Kindern, in ambulanten Fachbereichen, die vor allem über Halsschmerzen klagten.

Studienmerkmale

Wir suchten nach Studien, die zwischen zwischen Januar 1980 und Juli 2015 in jeglicher Sprache veröffentlicht wurden. Wir fanden 98 Einzelstudien, mit insgesamt 116 Testevaluationen und 101.121 Kindern. Die Zahl der Teilnehmer in den Testevaluationen reichte von 42 bis zu 11.644. Der Anteil der Kinder mit Streptokokken-Infektionen reichte von 9,5% bis 66,6% zwischen den Testevaluationen.

Qualität der Evidenz

Wichtige Merkmale der Studiendesigns wurden häufig nicht berichtet. Insgesamt war die Qualität der Methoden der eingeschlossenen Studien schwach. Bei den meisten Studien hatten wir Bedenken bezüglich der Art der Selektion der Teilnehmer.

Hauptergebnisse

Im Durchschnitt hatten die Schnelltests für Streptokokken-Infektionen eine Sensitivität (die Fähigkeit eines Tests, Personen mit Erkrankung richtig zu identifizieren) von 86% und eine Spezifität (die Fähigkeit des Tests, Personen ohne Erkrankung richtig zu identifizieren) von 95%. Es gab eine erhebliche Variabilität in den Leistungen der Schnelltests zwischen den Studien, welche nicht durch die Studienmerkmale, einschließlich der methodischen Qualität, erklärt werden konnten. Die zwei Arten von Schnelltest, die bewertet wurden, schienen eine vergleichbare Sensitivität (85,4% versus 86,2% für Enzym-Immunassays und optische-Immunassays) zu haben. Basierend auf diesen Ergebnissen würden wir erwarten, dass unter 100 Kindern mit Streptokokken-Infektion, 86 Kinder durch den Schnelltest richtig identifiziert werden würden, während 14 Kinder übersehen werden und keine Antibiotikabehandlung erhalten würden. Von 100 Kindern mit Halsschmerzen, jedoch ohne Streptokokken-Infektionen, würden 95 durch den Schnelltest korrekt erkannt werden, während 5 Kinder fälschlicherweise mit Streptokokken diagnostiziert werden würden und unnötigerweise Antibiotika bekommen würden.

Übersetzung: 

I. Nolle, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.