Verbände zur Behandlung von Fußgeschwüren bei Menschen mit Diabetes

Hintergrund

Durch Diabetes mellitus (allgemein als “Diabetes“ bezeichnet) wird, wenn dieser unbehandelt bleibt, ein Anstieg des Blutzuckerspiegels verursacht. Weltweit sind Millionen von Menschen von diesem ernsthaften Gesundheitsproblem betroffen (beispielsweise fast zwei Millionen Menschen im Vereinigten Königreich und 24 Millionen in den USA). Eine häufige Beschwerde, die im Zuge von Diabetes auftritt, sind Fußgeschwüre. Mindestens 15% der Diabetes-Patienten leiden irgendwann in ihrem Leben an einem Fußgeschwür. Zur Behandlung dieser Geschwüre kommen verstärkt Wundverbände zum Einsatz. Es gibt viele verschiedene Arten von Verbänden, von regulären Wundverbänden bis hin zu weiterentwickelten Gelen, Filmen und Spezialverbänden, die mit Inhaltsstoffen mit bestimmten Eigenschaften getränkt sind (z.B. mit antimikrobieller Wirkung). In Anbetracht dieser großen Auswahl ist eine klare Übersicht nötig, die den neusten Stand der verfügbaren Forschungsevidenz abbildet und Klinik- und Praxisärzten bei der Entscheidung für eine Verbandart hilft.

Fragestellung

Welche Evidenz liegt zur Wirkung verschiedener Wundverbände auf die Heilung von Fußgeschwüren bei Menschen mit Diabetes vor?

Unsere Ergebnisse

Diese Übersicht enthält eine Zusammenstellung und Zusammenfassung der Evidenz aus 13 systematischen Reviews, in die 17 relevante randomisierte kontrollierte Studien (die beste Studienart für diese Fragestellung) eingeschlossen wurden, die bis 2013 veröffentlicht wurden. Insgesamt wurden in diesen Studien zehn unterschiedliche Arten von Verbänden miteinander verglichen, wobei 37 verschiedene Vergleiche angestellt wurden. Die verschiedenen Ansätze, anhand derer die Verbandarten miteinander verglichen wurden, erschwerten eine Metaanalyse der Ergebnisse. Nur bei vier Vergleichen direkter Daten wurde Evidenz zu Unterschieden in der Geschwürheilung zwischen verschiedenen Verbandarten festgestellt, diese Ergebnisse wurden jedoch als Evidenz von niedriger Qualität eingestuft.

Es gab keine klare Evidenz, dass eine der weiterentwickelten Wundverbandarten eine bessere Wirkung als die regulären Wundverbände auf die Heilung von Fußgeschwüren hatte. Die Ergebnisse dieser Übersicht wiesen aufgrund der wenigen verfügbaren Informationen (geringe Studienzahl mit geringen Teilnehmerzahlen) Einschränkungen auf.

Bis eine klare Antwort gegeben werden kann, welche Wundverbandart am besten zur Heilung von Fußgeschwüren bei Menschen mit Diabetes geeignet ist, sollte die Wahl des Verbands anhand von anderen Kriterien getroffen werden, wie klinische Wundbehandlung, Kosten, Präferenz und Bedürfnisse des Patienten.

Diese laienverständliche Zusammenfassung ist auf dem Stand von April 2015.

Übersetzung: 

I. Noack, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.