Gewinnen von Muttermilch während der Schwangerschaft bei Frauen mit Diabetes, um die Gesundheit des Kindes zu verbessern

Säuglinge von Frauen mit bereits bestehender oder während der Schwangerschaft auftretender Diabetes weisen ein erhöhtes Risiko für einen zu niedrigen Blutzuckerspiegels nach der Geburt auf. Das erklärt sich dadurch, dass die Säuglinge im Mutterleib höheren Blutzuckerwerten (Glukose) ausgesetzt waren und dadurch relativ viel Insulin produzieren. Manche dieser Säuglinge benötigen zusätzliche Muttermilch, künstliche Säuglingsnahrung oder müssen auf die Pflegestation für Neugeborene, wo sie intravenös Flüssigkeiten erhalten, um den niedrigen Blutzuckerspiegel zu korrigieren.

Manche Beratungsstellen für Mütter und Frauen empfehlen, Kolostrum, die erste, sehr nährstoffreiche Milch der Mutter, während der Schwangerschaft zu gewinnen und aufzubewahren, so dass es dem Neugeborenen gegeben werden kann, wenn es einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel aufweist. So könnte sowohl auf künstliche Säuglingsnahrung verzichtet werden, als auch auf intravenös verabreichte Flüssigkeiten und die Trennung von Mutter und Baby, wenn es auf die Pflegestation für Neugeborene muss. Zwar erscheint diese Vorgehensweise logisch und ist in manchen Fällen empfehlenswert, jedoch haben zwei kleine Beobachtungsstudien gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Geburt bei Müttern, die während der Schwangerschaft Muttermilch gewonnen haben, im Vergleich zu denen, die keine Milch gewonnen haben, höher war und eine höhere Anzahl dieser Babys auf die Pflegestation für Neugeborene musste.

In diesem systematischen Review sollten randomisierte kontrollierte Studien eingeschlossen werden, in denen die Endpunkte bei Frauen mit Diabetes, denen zum Gewinnen von Muttermilch geraten wurde, mit Endpunkten bei Frauen verglichen wurden, denen nicht geraten wurde, während der Schwangerschaft Muttermilch zu gewinnen und aufzubewahren. Die Recherche fand keine abgeschlossenen Studien, eine läuft allerdings derzeit noch.

Es gibt keine qualitativ hochwertige Evidenz für potenziellen Nutzen bzw. Schaden von Gewinnen und Aufbewahrung von Muttermilch während der Schwangerschaft bei werdenden Müttern mit Diabetes.

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.