Azathioprin und 6-Mercaptopurin zur Erhaltung einer chirurgisch induzierten Remission bei Morbus Crohn

Diese Übersetzung ist nicht mehr aktuell. Bitte klicken Sie hier, um die neueste englische Version dieses Reviews zu sehen.

Die Vorbeugung eines klinischen Rezidivs (Wiederauftreten der Symptome der aktiven Erkrankung) und eines endoskopischen Rezidivs (Anzeichen einer Entzündung der Schleimhaut bei Untersuchung mit einem Endoskop) sind wesentliche Ziele bei der Behandlung von Morbus Crohn. Derzeit ist keine Behandlung verfügbar, die Rezidiven komplett vorbeugt und ohne erhebliche Nebenwirkungen ist. Der Zweck dieses systematischen Reviews war es, die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen von Purinanaloga (Azathioprin und 6-Mercaptopurin) zur Vorbeugung von Rezidiven bei Patienten mit Morbus Crohn mit einer chirurgisch induzierten Remission zu untersuchen.

Dieser Review identifizierte sieben Studien mit insgesamt 584 Teilnehmern. Eine Studie verglich Azathioprin mit Placebo (z.B. einer Zuckerpille). Eine weitere Studie verglich 6-Mercaptopurin mit 5-Aminosalicylsäure (5-ASA; auch Mesalazin genannt) oder Placebo. Drei Studien verglichen Azathioprin mit 5-ASA-Medikamenten. Eine kleine Studie verglich Azathioprin sowohl mit 5-ASA als auch mit Adalimumab (einem Biopharmazeutikum, das ein Tumornekrosefaktor-Alpha-Antagonist ist). Eine kleine Studie verglich Azathioprin mit Infliximab (ein Biopharmazeutikum, das ein Tumornekrosefaktor-Alpha-Antagonist ist). Die Studie, bei der Azathioprin mit Infliximab verglichen wurde (22 Patienten) ergab, dass die Wirkung auf den Anteil der Patienten, die ein klinisches oder endoskopisches Rezidiv aufwiesen, unsicher war. Eine kleine Studie (33 Patienten) stellte reduzierte klinische und endoskopische Rezidivraten zugunsten von Adalimumab im Vergleich zu Azathioprin fest. Es können keine sicheren Schlussfolgerungen aus den zwei kleinen Studien gezogen werden, die Azathioprin mit Infliximab bzw. Adalimumab verglichen. Adalimumab könnte Azathioprin überlegen sein, allerdings ist weitere Forschung erforderlich, um diese Ergebnisse zu bestätigen. Eine gepoolte Analyse von zwei Studien (168 Patienten) legt nahe, dass Purinanaloga dem Placebo in der Vorbeugung eines klinischen Rezidivs bei Patienten mit Morbus Crohn mit chirurgisch induzierter Remission überlegen sein könnten. Eine Studie (87 Patienten) stellte reduzierte endoskopische Rezidivraten mit 6-Mercaptopurin im Vergleich zu Placebo fest. Eine gepoolte Analyse von fünf Studien (425 Patienten) ergab keinen Unterschied bei den klinischen Rezidivraten zwischen Purinanaloga und 5-ASA-Wirkstoffen. Eine Studie (35 Patienten) stellte keinen Unterschied beim endoskopischen Rezidiv nach 12 Monaten zwischen Azathioprin und 5-ASA fest. Eine weitere Studie (91 Patienten) stellte reduzierte endoskopische Rezidivraten nach 24 Monaten zugunsten von 6-Mercaptopurin im Vergleich zu Patienten mit 5-ASA fest. Die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten, die Purinanaloga einnahmen, die Therapie aufgrund von Nebenwirkungen abbrachen, war höher als bei 5-ASA-Patienten. Zu den häufig berichteten Nebenwirkungen der Studien zählten Leukopenie (eine Abnahme der Anzahl an weißen Blutkörperchen), Arthralgie (Gelenkschmerzen), Bauchschmerzen oder schwere Unverträglichkeit im Oberbauch, erhöhte Leberenzymwerte, Übelkeit und Erbrechen, Pankreatitis (eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Anämie (eine Abnahme der Anzahl an roten Blutkörperchen), Exazerbation (Verschlimmerung) der Morbus Crohn-Erkrankung, Nasopharyngitis (eine normale Erkältung) und Blähungen. Die Ergebnisse dieses Reviews müssen mit Vorsicht interpretiert werden, da sie nur auf einer kleinen Anzahl an Patienten beruhen, und die Gesamtqualität der Evidenz der Studien aufgrund der unzureichenden Präzision der Ergebnisse, den uneinheitlichen Ergebnissen der Studien und der niedrigen methodischen Qualität einiger Studien als niedrig bzw. sehr niedrig eingestuft wurde. Weitere Forschung, die die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen von Azathioprin und 6-Mercaptopurin im Vergleich zu anderen Arzneimitteln bei Patienten mit chirurgisch induzierter Remission bei Morbus Crohn untersucht, wird benötigt.

Übersetzung: 

B. Fiess, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.