Maßnahmen zur Förderung von Einverständniserklärung bei Patienten, welche sich chirurgischen oder anderen invasiven medizinischen Eingriffen unterziehen

Bevor Patienten sich einer Operation oder anderen invasiven Eingriffen (z. B. Endoskopie) unterziehen, ist es entscheidend, dass medizinisches Fachpersonal die Patienten aufklärt, was die Behandlung beinhaltet, welche Alternativen existieren und welche Risiken und Vorteile mit den anderen Behandlungsmöglichkeiten verbunden sind.  Dieser Prozess wird ‘Einverständniserklärung’ genannt und hat zum Ziel, ausreichende Informationen zu vermitteln, um es den Patienten zu ermöglichen, ihre Behandlungsoptionen zu verstehen und die für sie richtige Behandlung zu wählen. 

Bisherige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass, wenn eine Einverständniserklärung eingeholt wurde, die vom medizinischen Fachpersonal vermittelten Informationen oft unklar oder unzureichend sind. Dies führt wiederum zu Missverständnissen, einer schlechteren Behandlungsreaktion und manchmal sogar zu Rechtsstreitigkeiten.  Um die Qualität der Patienten vermittelten Informationen, wie z. B. Broschüren, Videos und Websites, zu verbessern, wurde eine Reihe von Maßnahmen entwickelt.  Es ist jedoch noch unklar, ob diese Maßnahmen in der klinischen Praxis funktionieren. 

In diesem Review fassen wir Studien von Maßnahmen zusammen, die darauf abzielen, die Informationsübermittlung oder die Berücksichtigung von Information bei Einverständniserklärungen zu verbessern. 

Wir durchsuchten die wissenschaftliche Literatur nach randomisierten, kontrollierten Studien (RCTs) von Maßnahmen, die durchgeführt wurden, um die Einverständniserklärung in der klinischen Praxis zu verbessern.  Wir wollten vorrangig herausfinden, ob durch diese Maßnahmen alle Aspekte der ‘Einverständniserklärung’ (Verständnis, Beratung und Kommunikation der Entscheidung) verbessert wurden. Andere für Patienten unmittelbar relevante individuelle Endpunkte (z. B. Erinnerung/Wissen, Verständnis, Zufriedenheit und Angst) und solche, die sich auf das medizinische Fachpersonal (z. B. Vereinfachung der Anwendung von Maßnahmen, Zufriedenheit) und System (z. B. Kosten, prozedurale Aufnahmeraten) beziehen, wurden ebenfalls erfasst. 

Wir inkludierten 65 Studien mit insgesamt 9.021 Patienten.  Die Studien unterschieden sich je nach Art der Maßnahmen, der Eingriffe, für die ein Einverständnis eingeholt wurde, das klinische Umfeld und die gemessenen Endpunkte.  Die meisten Maßnahmen waren entweder schriftlich oder audiovisuell.  Es gab nur eine Studie, bei der alle Elemente  der Einverständniserklärung erfasst wurden, allerdings wies sie kein robustes Studiendesign auf. Alle anderen Studien bewerteten jeweils nur einzelne Komponenten der Einverständniserklärung.  Nach Zusammenfassen der Ergebnisse von mehreren Studien stellten wir fest, dass die Maßnahmen das Wissen über das geplante Verfahren unmittelbar (bis zu 24h), kurzfristig (1 bis 14 Tage) und langfristig (mehr als 14 Tage) verbessern konnten.  Die Zufriedenheit mit der Entscheidungsfindung wurde erhöht; Entscheidungskonflikte wurden reduziert, und die Beratungsdauer möglicherweise verlängert. Es gab keine Unterschiede zwischen der Interventions- und Kontrollgruppe bezüglich der Endpunkte generalisierte Angst, und Angst oder Zufriedenheit in Verbindung mit dem Einwilligungsprozess.

Zu den Einschränkungen dieses Reviews gehört die Schwierigkeit, die Ergebnisse der Studien zusammenzufassen. Diese Schwierigkeit ist auf Unterschiede hinsichtlich der Eingriffe, die bei den Patienten durchgeführt wurden, der angewandten Maßnahmen und der gemessenen Endpunkte zurückzuführen.  Es ist daher ungewiss, welche spezifischen Maßnahmen am wirksamsten sind. Pragmatische Schritte zur Verbesserung der Informationsübermittlung und der Berücksichtigung von Informationen sind jedoch für die Patienten wahrscheinlich von Nutzen. 

Übersetzung: 

Koordination durch Cochrane Schweiz

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.