Disease-Management-Programme (DMP) bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung

Hintergrund

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine chronische Atemwegserkrankung, welche die Lungen betrifft und zu einer starken Beeinträchtigung des Alltags führt. Sie ist in der Bevölkerung weltweit stark verbreitet und verursacht jährlich Millionen von Todesfällen. Menschen mit COPD leiden unter Beeinträchtigungen, täglichen Beschwerden und Exazerbationen (Schüben) unterschiedlicher Schweregrade.

Die unterschiedlichen Leistungserbringer im Gesundheitssystem, wie Ärzte, Pflegekräfte oder Physiotherapeuten, bieten in der Regel verschiedene Ansätze der Gesundheitsversorgung von Patienten mit COPD an (beispielsweise Versorgung mit Medikation, Schulungen und Selbstmanagement und körperliches Training). Das Ziel eines ganzheitlichen Disease-Management-Programmes (IDM) ist es, ein Programm zu etablieren, welches verschiedene Komponenten der Versorgung integriert und in welchem verschiedene Leistungserbringer kooperieren, um eine effiziente und hochwertige Versorgung bereitzustellen.

Reviewfrage

Wir wollten den Effekt eines solchen Programms auf die Lebensqualität, die körperliche Belastbarkeit und die Anzahl der Exazerbationen feststellen. Wir haben diese Endpunkte gewählt, da sie für Menschen mit COPD am wichtigsten sind.

Das waren unsere Ergebnisse

Wir untersuchten 26 Studien mit 2997 Patienten mit COPD. Insgesamt war die vorgefundene Evidenz von hoher bis moderater Qualität. Die Studien wurden in 11 verschiedenen Ländern durchgeführt. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer betrug 68 Jahre, 68% der Teilnehmer waren Männer und im Durchschnitt war der Erkrankungsgrad der COPD schwergradig (entsprechend der Lungenfunktionsparameter). Einige der Studien fanden in Praxen statt und einige in Krankenhäusern. Insgesamt waren die Studien von guter bis moderater methodischer Qualität.

Patienten, welche an einem IDM-Programm teilnahmen, hatten nach 12 Monaten eine bessere Lebensqualität und verbesserten ihre Belastbarkeit. Darüber hinaus konnte bei den Programmteilnehmern die Zahl der Krankenhauseinweisungen aufgrund von Exazerbationen verringert und die Gesamtzahl der Krankenhaustage um drei Tage verkürzt werden. Wir fanden keine Evidenz für eine Wirkung auf die Mortalität.

Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass ein IDM-Programm bei Patienten mit COPD sowohl die Lebensqualität, als auch die Belastungsfähigkeit optimieren kann.

Diese laienverständliche Zusammenfassung ist auf dem Stand von April 2012.

Übersetzung: 

M. Schmidt-Haghiri, Koordination durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.