Aripiprazol für Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)

Hintergrund

Aripiprazol ist ein Antipsychotikum - eine Art von Medikament, das verwendet wird, um ernste psychische Störungen, wie Paranoia zu behandeln. Es wird auch zur Behandlung von Verhaltensproblemen (z.B. Aggression, schwere Wutanfälle) bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) genutzt. Es ist belegt, dass Aripiprazol gut verträglich ist und Verhaltensstörungen bei anderen Erkrankungen wie Schizophrenie und bipolaren Störungen verbessert. Da Aripiprazol ein relativ neues Medikament ist, ist es wichtig, sowohl den Nutzen als auch die Nebenwirkungen dieses Arzneimittels bei Patienten mit ASS zu verstehen.

Fragestellung

Profitieren Kinder und Erwachsene mit ASS von der Behandlung mit Aripiprazol im Vergleich zu anderen Kindern und Erwachsenen mit ASS, die ein Medikament ohne Wirkstoff (Placebo) erhalten?

Studienmerkmale

In diesem Review schlossen wir drei Studien ein, die die Wirkung von Aripiprazol untersuchten. Zwei von ihnen waren kurzfristige (8 Wochen) Studien, die untersuchten, ob Aripiprazol Verhaltensstörungen bei insgesamt 316 Kindern und Jugendlichen verbesserte. Die dritte war eine längerfristige (bis zu 16 Wochen) Studie, in der 85 Kinder und Jugendliche, deren Symptome sich zunächst durch Aripiprazol verbesserten das Medikament absetzten, um zu beurteilen, ob ihre Verhaltensprobleme wieder auftreten würden. Alle Teilnehmer waren zwischen sechs und 17 Jahren alt. Alle Studien verwendeten mehrere Verhaltenschecklisten, um Symptome von ASS zu messen.

Hauptergebnisse und Qualität der Evidenz

Kurzfristige Studien fanden bei Kindern und Jugendlichen mit ASS, die Aripiprazol einnahmen eine Verbesserung bezüglich Reizbarkeit, Hyperaktivität, Stereotypie (d.h. repetitive Verhaltensweisen) und unangemessener Sprache im Vergleich zu Placebo. Forscher fanden keine Verbesserung bezüglich Lethargie/Rückzug (d.h. Energielosigkeit und verminderte Aufmerksamkeit). Weiße Kinder und Jugendliche hatten mit Aripriprazol weniger wahrscheinlich einen Rückfall (Rückkehr zu älteren, problematischen Verhaltensweisen). Jedoch wurde dieses Ergebnis nicht bei Kindern und Jugendlichen anderer Ethnien berichtet. Die Raten von Nebenwirkungen als Bewegungsstörungen wie Zittern, Muskelsteifigkeit und unwillkürliche Bewegungen waren in allen Studien höher bei Kindern und Jugendlichen mit Aripiprazol. Die Ergebnisse dieses Reviews legen nahe, dass eine kurzfristige Behandlung mit Ariprazole die Reizbarkeit, Hyperaktivität und sich wiederholende Bewegungen bei Kindern und Jugendlichen mit ASS verbessern kann, auch wenn Gewichtszunahme und neurologische Nebenwirkungen (zum Beispiel unfreiwillige Bewegungen des Gesichts und des Kiefers) auftreten können. Kinder und Jugendliche, die Aripripazol einnehmen sollten regelmäßig untersucht werden, um die Verbesserungen der ASS Symptome und Nebenwirkungen zu beobachten. Insgesamt war die Qualität der Evidenz moderat. Seitdem diese Studien durchgeführt wurden, wurde eine aktualisierte Version des Handbuchs für die Diagnose von ASS und anderen Erkrankungen veröffentlicht. Weitere Studien, die die Sicherheit und den Nutzen der langfristigen Einnahme von Aripiprazol bewerten, wären hilfreich.

Übersetzung: 

I. Töws, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.