Wirkung von Kakao auf den Blutdruck

Fragestellung

Wir bewerteten die Wirkung von Kakao-Produkten auf den Blutdruck von Erwachsenen bei täglichem Konsum für mindestens zwei Wochen. Wir fanden 35 Studien mit 40 Behandlungsvergleichen.

Hintergrund

Dunkle Schokolade und Kakao-Produkte sind reich an Flavanol, einem chemischen Stoff. Man wurde auf Flavanole aufmerksam, da sie helfen können, den Blutdruck zu senken - ein bekannter Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen (Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße). Die blutdrucksenkenden Eigenschaften von Flavanolen hängen vermutlich mit einer Erweiterung der Blutgefäße, ausgelöst durch Stickstoffmonoxid, zusammen.

Studienmerkmale

Die Studien waren kurz, meist zwischen zwei und zwölf Wochen, mit nur einer Studie von 18 Wochen Dauer. Die Studien umfassten 1804, hauptsächlich gesunde, Erwachsene. Die Probanden der aktiven Interventionsgruppe erhielten zwischen 30 und 1218 mg Flavanol (durchschnittlich 670 mg) in 1,4 bis 105 g Kakao-Produkten pro Tag. Sieben Studien wurden von Unternehmen, die ein kommerzielles Interesse an den Ergebnissen hatten, finanziert. Die berichtete Wirkung war in diesen Studien etwas stärker, was auf einen möglichen Bias hinweist. Die Evidenz ist auf dem Stand von November 2016.

Hauptergebnisse

Die Meta-Analyse der 40 Behandlungsvergleiche ergab eine kleine, aber statistisch signifikante Senkung des Blutdrucks (systolisch und diastolisch) um 1,8 mmHg. Diese kleine Senkung des Blutdrucks kann andere Behandlungsoptionen ergänzen und kann dazu beitragen, dass das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen gesenkt wird.

Wir untersuchten, ob der Blutdruck der Probanden zu Beginn der Studie, ihr Alter, ihr Bewusstsein für die Gruppenzuteilung (Aktive- oder Kontrollgruppe), der Flavanolgehalt, der in der Kontrollgruppe verwendet wurde oder die Dauer der Studie die Unterschiede zwischen den Studien erklären können. Während der Status des Blutdrucks (Bluthochdruck oder normaler Blutdruck) ein wahrscheinlicher Faktor für die Wirkung des Kakaos auf den Blutdruck ist, müssen auch die Einflüsse von anderen Faktoren in zukünftigen Studien bestätigt oder abgelehnt werden.

Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden und Abneigung gegen das Untersuchungsprodukt wurden von nur 1 % der Probanden in der aktiven Interventionsgruppe und von 0,4 % der Probanden in den Kontrollgruppen gemeldet.

Langzeit-Studien sind erforderlich, um festzustellen, ob der regelmäßige Verzehr von flavanolreichen Kakao-Produkten vorteilhafte Wirkungen auf den Blutdruck und somit auch auf die Herzkreislauf-Gesundheit hat. Es muss ebenfalls untersucht werden, ob bei der Langzeitanwendung von Kakao-Produkten bei täglichem Verzehr irgendwelche Nebenwirkungen auftreten.

Qualität der Evidenz

Die Evidenz ist von moderater Qualität. Wir konnten keine randomisierten kontrollierten Studien identifizieren, die die Wirkung des langfristigen, täglichen Verzehrs von Kakao-Produkten auf den Blutdruck untersuchten. Außerdem gab es keine Studien, die die gesundheitlichen Folgen von hohem Blutdruck, wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle untersuchte.

Übersetzung: 

H. Schilling, freigegeben durch Cochrane Deutschland

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.