Vergleich von Einzeldosen oral verabreichter Schmerzmittel gegen akute Schmerzen bei Erwachsenen nach Operationen

Häufig treten kurz nach einer Verletzung akute Schmerzen auf. Nach einer Operation haben die meisten Menschen mäßige bis starke Schmerzen. Schmerzmittel (Analgetika) werden bei Menschen mit Schmerzen getestet, oft nach der Entfernung von Weisheitszähnen. In allen Studien müssen die Teilnehmer mindestens mäßige Schmerzen haben, damit die schmerzlindernden Eigenschaften des Wirkstoffs genau genug bestimmt werden können. Die Schmerzen werden in der Regel mit oral (über den Mund) eingenommenen Schmerzmitteln behandelt. Die Ergebnisse sind auch auf andere Formen akuter Schmerzen anwendbar.

Im Mai 2015 führten wir eine Literatursuche durch, um eine Review-Übersicht zu aktualisieren, die ursprünglich 2011 veröffentlicht worden war. In der Cochrane Library finden sich inzwischen 39 Reviews zu oralen analgetischen Medikamenten, in denen 41 verschiedene Medikamente in unterschiedlichen Dosen untersucht werden. In den Reviews werden rund 450 Studien mit etwa 50.000 Teilnehmern betrachtet. Diese Übersicht soll alle Informationen von guter Qualität darüber zusammentragen, wie gut die Medikamente wirken; von Nebenwirkungen wird in einer anderen Übersicht berichtet.

Für einige Medikamente gab es keine veröffentlichten Studien, für andere lagen unzureichende Informationen vor. Für einige Medikamente gab es ausreichende Informationen, aber die Ergebnisse ließen sich durch einige wenige unveröffentlichte Studien aufheben, in denen sie keine Wirkung gezeigt hatten. Keine dieser Untersuchungen konnte als verlässlich betrachtet werden. Übrig blieben 53 Paare von Medikament und Dosis mit zuverlässiger Evidenz.

Die Bandbreite der Ergebnisse mit Analgetika in Einzeldosis bei Teilnehmern mit mäßigen oder schweren akuten Schmerzen reichte von 7 von 10 (70 %), also guter Schmerzlinderung, bei den besten Medikamenten bis 3 von 10 (30 %) beim schlechtesten Medikament. Kein Medikament führte zu umfangreicher Schmerzlinderung bei allen Teilnehmern.

Auch die Dauer der Schmerzlinderung variierte, nämlich von etwa zwei bis rund 20 Stunden. Gute Ergebnisse erreichten Kombinationspräparate in einer festen Dosis in Form einer einzelnen Tablette oder Medikamente, die auf eine rasche Aufnahme im Magen ausgelegt waren.

Häufig verwendete analgetische Medikamente in den empfohlenen oder zugelassenen Dosen führen zu einer guten Schmerzlinderung bei vielen, aber nicht bei allen Menschen mit akuten Schmerzen. Dafür gibt es verschiedene Gründe; Menschen mit Schmerzen sollten jedoch nicht überrascht sein, wenn Medikamente, die ihnen gegeben werden, bei ihnen nicht anschlagen. In diesem Fall sollten andere Schmerzmittel oder Methoden gefunden werden, die wirken.

Übersetzung: 

S. Schmidt-Wussow, freigegeben durch Cochrane Schweiz.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.