Einsatz von Vitamin A und Fischölen bei Netzhautentzündung (Retinitis pigmentosa)

Fragestellung

Wir untersuchten, wie gut Vitamin A und Fischöle das Fortschreiten des Sehverlustes bei Menschen mit Retinitis pigmentosa (RP) verzögern und ob diese Behandlungen sicher sind.

Hintergrund

Als Retinitis pigmentosa (RP) wird eine Gruppe von erblichen Augenerkrankungen bezeichnet, die zu einem allmählichen, aber fortschreitenden Sehverlust führen. Menschen mit RP haben Schwierigkeiten, bei schlechten Lichtverhältnissen zu sehen, haben Probleme mit dem peripheren Sehen (was zu einem "Tunnelblick" führen kann) und werden in den meisten Fällen allmählich sehbehindert. RP wird durch Gesichtsfeldtests diagnostiziert, wodurch Probleme im peripheren Sehvermögen erkannt werden. Der Verlauf von RP wird durch Elektroretinographie ermittelt, indem die Reaktionen des Auges auf Lichtblitze durch Elektroden am Auge gemessen wird.

Studienmerkmale

Wir haben drei klinische Studien identifiziert, die in den USA und Kanada durchgeführt wurden. Diese Studien umfassten 866 Teilnehmende mit RP im Alter zwischen vier und 55 Jahren, die nach der Behandlung durchschnittlich vier Jahre lang begleitet wurden. Eine Studie verglich ein Fischölextrakt (Docosahexaensäure (DHA, 400 mg pro Tag)) mit Placebo (Scheinmedizin); die zweite Studie verglich Vitamin A (15000 IE pro Tag) mit Vitamin E (400 IE pro Tag) und mit einem Präparat mit sehr niedrigem Vitaminspiegel (Spuren von Vitamin A + E); und die dritte Studie verglich DHA (1200 mg pro Tag) + Vitamin A (15000 IE pro Tag) mit Vitamin A allein (15000 IE pro Tag). Die Evidenz ist auf dem Stand vom August 2013.

Hauptergebnisse

Alle diese Studien maßen die folgenden Endpunkte: Verschlechterung des Gesichtsfeldes, der Sehschärfe und Ergebnisse der Elektroretinographie. Im Allgemeinen zeigte der Vergleich der Teilnehmenden, die Vitamin A mit oder ohne Fischöle (DHA) erhielten, mit Teilnehmenden, die Placebo erhielten, keinen Unterschied für diese Endpunkte. Dies bedeutet, dass die Verwendung von hochdosiertem Vitamin A oder Fischöl den fortschreitenden Sehverlust bei Menschen mit RP nicht signifikant verlangsamt. Keine der Studien berichtete über systemische Nebenwirkungen von Vitamin A oder Fischöl. Die langfristigen Nebenwirkungen von hochdosiertem Vitamin A und Fischöl sind jedoch nicht bekannt.

Qualität der Evidenz

Die Studien scheinen gut konzipiert und durchgeführt worden zu sein, so dass wir zu dem Schluss kommen, dass die Qualität für alle eingeschlossenen Studien gut ist.

Übersetzung: 

A. Borchard, freigegeben durch Cochrane Schweiz. Unterstützt von Fondation SANA.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.