Telemedizin zur Unterstützung der Eltern von Hochrisiko-Neugeborenen

Die Telemedizin nutzt Informationstechnologien, damit Ärzte oder Pflegefachkräfte mit ihren Patienten kommunizieren können, wenn sie nicht im gleichen Raum sind. Die Eltern kranker Säuglinge, die auf neonatologischen Intensivstationen behandelt werden, benötigen viel Unterstützung, wenn es ihrem Kind schlecht geht und wenn sie ihr Kind mit nach Hause nehmen. Die Telemedizin kann Ärzten und Pflegefachkräften möglicherweise dabei helfen, die Bereitstellung von Unterstützung für die Eltern zu verbessern. In diesem Review wurde eine Studie ermittelt, deren Ergebnisse nicht zeigten, dass Telemedizin die Zeit, die diese Säuglinge im Krankenhaus verbringen, verändert. Allerdings waren die veröffentlichten Daten dieser Studie etwas ungenau, was es schwierig macht, Empfehlungen für oder gegen die Telemedizin zu auszusprechen.

Übersetzung: 

A. Wenzel, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.

Share/Save