Musik-Interventionen bei erworbener Hirnverletzung

Fragestellung des Reviews

Wir überprüften die Evidenz zur Wirkung von Musik-Interventionen auf funktionale Endpunkte bei Erwachsenen mit einer erworbenen Hirnverletzung

Hintergrund

Eine erworbene Hirnverletzung (Schädigung des Gehirns durch einen Unfall oder Krankheit, einschließlich eines nicht degenerierenden Schlaganfalls) kann Probleme mit der Bewegung, Sprache, Wahrnehmung, Denken oder Emotionen verursachen. All das kann die Lebensqualität der Überlebenden stark vermindern. Viele neue Behandlungen wurden zur Unterstützung der Genesung, der verlorenen Funktionen und zur Vorbeugung von Depressionen entwickelt. Musik-Interventionen beinhalten die Verwendung von Musik zur Unterstützung der Rehabilitation. Spezielle Behandlungen können den Einsatz von Rhythmus zur Unterstützung der Bewegungen; das Spielen eines Musikinstrumentes zur Verbesserung der Bewegung; Singen für die Verbesserung der Sprache und Stimmqualität; Musikhören zur Verbesserung des Schmerzmanagements, der Stimmung und des Denkens; und das Spielen und Komponieren von Musik zur Förderung des Wohlbefindens beinhalten.

Studienmerkmale

Wir zielten darauf ab, Studien zu identifizieren, die Musik-Interventionen kombiniert mit der Standardversorgung für Erwachsene mit einer erworbene Hirnverletzung untersuchten, die eine Rehabilitation im Krankenhaus oder in ambulanten Settings erhielten. Wir suchten nach Studien, die die Wirkung von Musik-Interventionen auf das Laufen, Bewegungen, Kommunikation, Denken, Emotionen, Schmerz und Wohlbefinden untersuchten. Die Interventionen beinhalteten Bewegung zur Musik, Singen, Musik hören, Komponieren, spielen eines Musikinstruments oder eine Kombination aus diesen. Wir identifizierten und schlossen 29 Studien mit 775 erwachsenen Teilnehmern ein. Die Evidenz ist auf dem Stand von Juni 2015.

Hauptergebnisse

Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Musik-Interventionen unter der Verwendung von Rhythmus nützlich für die Verbesserung des Laufens von Schlaganfallpatienten sein kann, was die Lebensqualität steigern könnte. Musik-Interventionen könnten vorteilhaft bei der Verbesserung von der Schnelligkeit sich wiederholender Armbewegungen und Kommunikation bei Menschen mit einem Schlaganfall sein. Musik-Interventionen welche einen starken Takt in der Musik aufweisen, können wirksamer sein, als Interventionen die nur einen starken Takt ohne Musik verwenden. Behandlungen, die durch einen geschulten Musiktherapeuten durchgeführt werden, könnten wirksamer sein, als die Durchführung der Behandlung durch andere Fachpersonen. Die Informationen waren unzureichend, um die Wirkungen von Musik-Interventionen auf andere Endpunkte zu untersuchen. Wir fanden keine Studien, die über schädliche Wirkungen berichteten.

Qualität der Evidenz

Die Qualität der Forschung war im Allgemeinen niedrig. Wir fanden nur eine Studie, die ein niedriges Risiko für Bias aufwies. Die Qualität der Evidenz zu Laufgeschwindigkeit und Schrittlänge war moderat. Die Qualität der Evidenz zu anderen Aspekten des Gehens war niedrig. Die Qualität der Evidenz zur Geschwindigkeit der wiederholenden Armbewegungen war sehr niedrig, sowie die Qualität der Evidenz zur Kommunikation insgesamt. Die Qualität der Evidenz zur Lebensqualität war niedrig. Weitere klinische Studien werden benötigt.

Übersetzung: 

L.Rehner, freigegeben durch Cochrane Deutschland.

Tools
Information
Share/Save

Cochrane Kompakt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cochrane Schweiz, Cochrane Deutschland und Cochrane Österreich. Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern. Eine Übersicht finden Sie hier.